Stadtteile OsnabrückAltstadtSievert Stiftung möchte ins Vordemberge-Gildewart-Haus ziehen

Sievert Stiftung möchte ins Vordemberge-Gildewart-Haus ziehen

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Noch wird umgebaut: Schon bald möchte die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur in die Hausnummer 27 ziehen. / Foto: Schulte

Im Elternhaus des Künstlers Friedrich Vordemberge-Gildewart tut sich etwas: Das Haus an der Großen Gildewart 27 wird saniert und umgebaut. Künftig möchte die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur dort einziehen.

Im Herzen der Altstadt gelegen – die Große Gildewart. Nur ein paar Häuser von der Redaktion der HASEPOST entfernt wird schon seit einigen Monaten gewerkelt. Grund dafür: Die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur möchte zeitnah dort einziehen. Neben dem Sitz der Stiftung sollen hier künftig auch kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen stattfinden. Die Fertigstellung ist bis zum Ende des Jahres geplant. Derzeit hat die Stiftung ihren Firmensitz im Haus der Sievert SE am Mühleneschweg.

Das Ehepaar Dr. Renate Hoffmann-Schilhan und Dr. Siegfried Hoffmann hatte der Sievert Stiftung 2017 ein ganz besonderes Geschenk gemacht und ihnen das Haus im Herzen der Osnabrücker Altstadt geschenkt.



Jasmin Schulte
Jasmin Schulte
Jasmin Schulte begann im März 2018 als Redakteurin für die Hasepost. Nach ihrem Studium der Germanistik und der Politikwissenschaft an der Universität Vechta absolvierte sie ein Volontariat bei der Hochschule Osnabrück. Weitere Stationen führten sie zu Tätigkeiten bei einer lokalen Werbeagentur und einem anderen Osnabrücker Verlag. Seit März 2022 ist Jasmin Schulte zurück bei der HASEPOST und leitet nun unsere Redaktion. Privat ist Jasmin Schulte als Übungsleiterin tätig, bloggt über Literatur und arbeitet an ihrem ersten eigenen Roman.
 

aktuell in Osnabrück

Zurück aus Florida: Frieda Bühner spielt wieder für die GiroLive-Panthers Osnabrück

Bis zum Ende der Saison 21/22 war die damals 17 jährige Basketballerin eine der Hoffnungsträgerinnen bei den Basketball-Erstligisten aus...

Böses Erwachen im Schinkel: Schon wieder Rohrbruch in der Schützenstraße

Alle paar Jahre wieder bersten es im Osnabrücker Schinkel die Wasserrohre: Nach einem Wasserrohrbruch am frühen Sonntagmorgen (27.11.2022)  ist...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen