Start Aktuell Sicherer Schulstart in Osnabrück: Aktion „Kleine Füße“ und „Walking Bus“

Sicherer Schulstart in Osnabrück: Aktion „Kleine Füße“ und „Walking Bus“

-



In Osnabrück beginnt am heutigen Donnerstag (15. August) das neue Schuljahr und viele Erstklässler starten das Abenteuer Schule – in ganz Niedersachsen sind es rund 73.000. Häufig ist für sie der Weg zur Schule und das Bewegen im Straßenverkehr noch neu. Um alle Verkehrsteilnehmer für diese Situation zu sensibilisieren, stellte Innenminister Boris Pistorius die Aktionen „Kleine Füße“ und den „Walking Bus“ an der Grundschule Voxtrup vor.

Bereits seit mehr als 20 Jahren läuft die Aktion „Kleine Füße – sicherer Schulweg“ des Landes Niedersachsen. Kleine, gelbe Füße zeigen rund um die Schule sichere Wege und Möglichkeiten, die Straße gefahrenfrei zu überqueren. Außerdem stehen Schulweglotsen an den kritischen Stellen bereit und helfen zum Beispiel beim sicheren Überqueren der Fahrbahn. So sollen die Erstklässler auf ihren Schulweg vorbereitet und die anderen Verkehrsteilnehmer zu mehr Achtsamkeit bewegt werden. „Kinder haben auf ihrem Weg Augen für Alles, nur nicht immer so für Gefahren im Verkehr“, so der Innenminister.

Gefahr durch „Elterntaxis“


Die „Kleinen Füße“ sollen außerdem dafür sorgen, dass mehr Kinder zu Fuß zur Schule gehen, denn die ansteigende Zahl der so genannten Elterntaxis ist zunehmend eine Verkehrsgefährdung. „Damit soll der Fahrzeugverkehr zu Stoßzeiten reduziert werden“, erklärt Thorsten Block, Leiter des Präventionsteams der Polizeiinspektion Osnabrück. „Die Eltern sollen zum Nachdenken gebracht werden und ihren Kindern den Schulweg ruhig zutrauen.“ Denn viele Kinder können und wollen selbstständig zur Schule gehen, die Eltern fahren sie aber trotzdem.


Sicher zur Schule: Mit einem Schulwegslied üben die Kinder mit der Polizei

Busfahren zu Fuß

Eine weitere Maßnahme ist der „Walking Bus“. Dabei handelt es sich um eine „Gehgemeinschaft“ mit festen Haltestellen. Ehrenamtliche begleiten die Kinder dann sicher zur Schule. So auch Marlis Nettelnstrot: „Ich habe selber Enkel, die mit dem Walking Bus gegangen sind. Als dann jemand krankheitsbedingt aufgehört hat, habe ich mich bereit erklärt mitzumachen. Es ist eine schöne Aufgabe; die Kinder grüßen und man bekommt viel aus ihrem Leben mit.“ Rund 50 Ehrenamtliche, meist Senioren oder Eltern, „fahren“ den Walking Bus für die Grundschule Voxtrup. „Seit 12 Jahren gibt es diese Aktion an der Schule und es ist seitdem nicht eine Linie ausgefallen“, erzählt Thorsten Block.

Schulweglotse werden

Seit 1953 gibt es die Schulweglotsen in Niedersachsen. Seitdem hat es an den von ihnen gesicherten Übergängen keinen einzigen schweren oder tödlichen Unfall mehr gegeben. Damit das so bleibt, werden stetig neue Ehrenamtliche benötigt. Insgesamt sind fast 4.000 Schüler- und Ehrenlotsen in Niedersachsen im Einsatz, doch das reicht nicht aus. „Obwohl die Zahl hoch ist, fehlen immer noch an vielen Schulen Lotsinnen und Lotsen, die insbesondere die Neulinge im Straßenverkehr beim Überqueren der Fahrbahn unterstützen“, so Heiner Bartling, Präsident der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V.

Innenminister Boris Pistorius ergänzt: „Ich würde mich sehr freuen, wenn wir noch viele Interessierte dafür gewinnen können, sich in diesem Ehrenamt zu engagieren“. Mitmachen kann jeder ab dem 13. Lebensjahr – eine Ausbildung wird von der örtlichen Polizei und der Verkehrswacht durchgeführt.

Sophie Scherler
Sophie Scherler ist seit März 2018 Redakteurin bei der Hasepost. Zwei Jahre zuvor zog sie für ihr Studium der Sozialwissenschaften nach Osnabrück. Ihren Abschluss wird sie im nächsten Jahr machen. Danach strebt sie ein crossmediales Volontariat bei einem großen Medienunternehmen an.



 

Lesenswert

Britisches Unterhaus stimmt nach zweiter Lesung für Brexit-Deal

London (dts) - Das britische Unterhaus hat nach zweiter Lesung dem Brexit-Deal zugestimmt, auf den sich die Europäische Union und Großbritannien am vergangenen Donnerstag...

Grüne sehen Kramp-Karrenbauers Syrien-Vorstoß skeptisch

Foto: Grünen-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Die Grünen sehen den Vorstoß von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zur Einrichtung einer Sicherheitszone in Nordsyrien skeptisch,...

Merz will CDU-Basis an Entscheidung über Kanzlerkandidatur beteiligen

Foto: Wahlurne auf CDU-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Der Vizepräsident des CDU-Wirtschaftsrats, Friedrich Merz, hat sich dafür ausgesprochen, die CDU-Basis an einer möglichen...

Contact to Listing Owner

Captcha Code