Osnabrück 🎧Seit März: Erstes Konzert in der OsnabrückHalle

Seit März: Erstes Konzert in der OsnabrückHalle

-

Automatisch gespeicherter Entwurf

Das Konzert von Enno Bunger wurde spontan in die OsnabrückHalle verlegt. Ein ausgearbeitetes Hygienekonzept und der Einsatz des Hallen-Teams machten dies möglich. / Foto: OsnabrückHalle/Shawn Hellmann

Die OsnabrückHalle hat gestern Abend das erste Konzert seit März 2020 erfolgreich unter Corona-Auflagen durchgeführt. Das Konzert von Enno Bunger sollte im Rahmen der Reihe „Hände in die Luft“ im benachbarten Schlossinnenhof stattfinden, wurde allerdings wetterbedingt spontan in die OsnabrückHalle verlegt.

So zeigte das Hallen-Team große Flexibilität, denn das Event war nur 24 Stunden zuvor aufgrund einer Unwetterwarnung in die Halle verlegt worden. „Wir waren gut vorbereitet, da wir das Hygienekonzept schon fertig ausgearbeitet in der Schublade hatten“, so Jan Jansen, Geschäftsführer der OsnabrückHalle. Mit ungewöhnlich kurzem Vorlauf wurden der Saal und die Halle spielbereit gemacht. So konnte Enno Bunger im Europa-Saal der OsnabrückHalle vor mehreren hundert Besucher*innen unter Berücksichtigung aller Corona-Auflagen auftreten.

Veranstaltung unter Berücksichtigung aller Hygienevorschriften möglich

„Wir haben immer gesagt, dass wir startklar sind, sobald es wieder losgeht“, unterstreicht Jan Jansen. Bereits seit Wochen wurden in der OsnabrückHalle diverse nichtöffentliche Tagungen und Prüfungen durchgeführt. „Gestern konnte das Team zeigen, dass auch öffentliche Veranstaltungen unter Berücksichtigung aller Hygienevorschriften in der OsnabrückHalle möglich sind“, teilt die OsnabrückHalle mit.

 


Automatisch gespeicherter Entwurf

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Fahndungserfolg: Polizei glaubt den Totschläger von der Johannisstraße zu haben

Titelbild: Andenken an den gewaltsam ums Leben gekommenen jungen Mann, Foto: Tischer Nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes (22),...

Explodierende Kosten, unzufriedene Anwohner: Könnten die Planungen für die Ellerstraße noch platzen?

Parkstreifen an der Ellerstraße / Foto: Köster Anwohnerinnen und Anwohner der Ellerstraße im Stadtteil Dodesheide sind unzufrieden. Dort soll für...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen