Osnabrück Seebrücke Osnabrück demonstriert für "Seenotrettung" im Mittelmeer

Seebrücke Osnabrück demonstriert für “Seenotrettung” im Mittelmeer

Menschenkette vom Markt bis zum Nikolaiort

-



Rund 300 Demonstranten, am Ende reichte es dann für eine Menschenkette bis zum Nikolaiort, demonstrierten mit Warnwesten und Trillerpfeifen am Samstag im Rahmen eines europaweiten Aktionstages vor dem Osnabrücker Stadttheater für die Rettung von in Seenot geratenen Migranten im Mittelmeer.

Auf Ihrer Facebookseite erklärten die Organisatoren im Vorfeld: “Wie lange noch? Während im Mittelmeer weiterhin beinahe täglich Menschen ertrinken, diskutiert Europa, ob es ‚kriminell‘ sei, diese Menschen vor dem Tod zu bewahren. Auf Lampedusa ist Carola Rackete, Kapitänin des Rettungsschiffes Sea Watch 3, verhaftet worden, weil sie trotz eines Verbots italienischer Behörden den Hafen der Insel angelaufen hat, nachdem sie mit 40 Geretteten an Bord 17 Tage auf See ausgeharrt hatte. Diese würdelose Hängepartie hat Rackete beendet, als die Situation an Bord immer unerträglicher wurde. Nun droht ihr eine Geldstrafe, schlimmstenfalls sogar Haft. Erneut wird die überlebenswichtige Seenotrettung kriminalisiert und über Wochen und Monate blockiert.”

Politik der italienischen Regierung: “rassistisch”

Die Organisatoren beklagen die hohe Zahl an Menschen die im Mittelmeer ertrinken, bevor sie vor der Küsten Nordafrikas von privaten Booten aufgesammelt werden können um nach Europa gefahren zu werden. Zahlreiche Afrikaner säßen in Lagern des vom Bürgerkrieg geschüttelten Libyen fest, die als “Hölle” bezeichnet werden. Die Verantwortung sieht die Seebrücke Osnabrück nicht allein beim italienischen Innenminister Salvini, der als “rechtspopulistisch” bezeichnet wird, sondern auch in einer “systematischen Unmenschlichkeit der EU” und der “Unfähigkeit ihrer Mitgliedsstaaten, sich zu ihrer Verantwortung für dieses Massensterben zu bekennen und es zu beenden, die Salvinis rassistische Politik ermöglichen”.

 


Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.

aktuell in Osnabrück

Bestattung für Verstorbene ohne Angehörige am 3. Juni – Trauerfeier noch ausgesetzt

Am Mittwoch, den 3. Juni 2020, findet eine Bestattung für Verstorbene ohne Angehörige statt. Die Trauerfeier ist zwar bis...

Unbekannte schlagen Glasscheiben von Bushaltestellenhäuschen in Lüstringen ein

In der Nacht zu Samstag (30. Mai 2020) zerstörten Unbekannte Glasscheiben von Bushaltestellenhäuschen in Lüstringen und beschädigten ein Straßenschild,...

Scheuer sieht noch immer mangelndes Vertrauen in Bus und Bahn

Foto: Straßenbahnhaltestelle, über dts Berlin (dts) - Angesichts der noch immer relativ geringen Auslastung von Bussen und Bahnen muss...

Prozess gegen mutmaßlichen Lübcke-Mörder soll Mitte Juni beginnen

Foto: Justicia, über dts Frankfurt/Main (dts) - Der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke soll...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code