Deutschland & die WeltSchwesig verteidigt Bildungsplan und kritisiert Flüchtlingsdebatte

Schwesig verteidigt Bildungsplan und kritisiert Flüchtlingsdebatte

-


Foto: Manuela Schwesig, über dts

Berlin (dts) – Die stellvertretende SPD-Vorsitzende und Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, hat die geplante Aufhebung des Kooperationsverbots verteidigt und gleichzeitig den lange anhaltenden Streit um die Flüchtlingspolitik kritisiert. Es sei „nicht zu vermitteln“, dass der Bund kein Geld für die Sanierung von Bildungseinrichtungen ausgeben könne, sagte Schwesig am Freitag dem Deutschlandfunk. Die Aufhebung des Kooperationsverbots sei ein wichtiger Schritt, da dadurch den Bundesländern mehr Geld und damit eine verbesserte Bildung ermöglicht werde.

Die GroKo werde zwei Milliarden Euro für den Aufbau von Bildungseinrichtungen bereit stellen, so Schwesig. Zudem kritisierte die SPD-Politikerin die langjährige Diskussion über die Flüchtlingspolitik. Es sei ein Fehler der Großen Koalition gewesen, sich „jeden Tag nur über Flüchtlingspolitik“ zu streiten. Es gebe auch genügend andere Themen, die für das Land von Wichtigkeit wären, so Schwesig weiter. Union und SPD hatten sich am Donnerstag beim Thema Bildung geeinigt, beim Thema Migration gibt es noch Streit.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Impfteam bietet offenes Impfen in der OsnabrückHalle an

Die OsnabrückHalle Neben der Impfmöglichkeit in der Sedanstraße 109 finden in dieser Woche weitere Impfaktionen in der OsnabrückHalle statt. Dort...

Planetarium Osnabrück schließt vorübergehend – Personal soll Gesundheitsdienst unterstützen

Planetarium Osnabrueck/ Bild: Lisa Heyn Das Planetarium Osnabrück muss vorerst schließen. Die Mitarbeitenden sollen dem überlasteten Gesundheitsdienst unter die Arme...




Bund-Länder-Beratungen schon am Dienstag

Foto: Abstands-Markierung auf einer Treppe, über dts Berlin (dts) - Nun geht es doch schneller als geplant: Schon am...

FDP jetzt offen für allgemeine Impfpflicht

Foto: Impfzentrum, über dts Berlin (dts) - Die FDP ist mittlerweile offen für eine mögliche Corona-Impfpflicht. Der künftige Bundesjustizminister...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen