Deutschland & die WeltSchulze will weniger nächtliche Beleuchtung zum Schutz von Insekten

Schulze will weniger nächtliche Beleuchtung zum Schutz von Insekten

-


Foto: Nachtbus in Berlin-Kreuzberg, über dts

Berlin (dts) – Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) fordert weniger nächtliche Beleuchtung zum Schutz von Insekten. „Es ist immer mehr Licht dauerhaft an. Übermäßige Beleuchtung bei Nacht bedroht Insekten“, sagte die SPD-Politikerin dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben).

„Daher meine ich: Licht aus, wo es nicht gebraucht wird“, forderte Schulze und sprach sich für den vermehrten Einsatz von fokussierteren Straßenlaternen aus. Die Umweltministerin warnte davor, die Folgen des Insektenschwunds zu unterschätzen. „Es geht nicht um das Wegbleiben lästiger Mücken“, so Schulze. „Das Insektensterben ist in seinen Auswirkungen für Mensch und Natur nicht zu unterschätzen“, sagte sie.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Freiluft-Ausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ bis zum 11. Juli auf dem Domvorplatz

Cordula Häffner zeigt, wie es bei einem Einsatz gegen Cholera aussieht. / Foto: Schweer Hunger, Krieg und Krankheit: Am Mittwoch...

Umzug nach Heidelberg: Gerade genesene Minh-Tan verlässt den Osnabrücker Zoo

Zu seinem fünften Geburtstag bekam Minh-Tan eine Überraschung aus Möhren, Heu und Melone. In Kürze wird ein seinen Geburtsort...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen