Osnabrück Schlag mit Glas ins Gesicht: Blutige Schlägerei in Osnabrücker...

Schlag mit Glas ins Gesicht: Blutige Schlägerei in Osnabrücker Altstadt

Auseinandersetzung eskalierte in der "Peitsche"

-



Nach einer blutigen Schlägerei in der Osnabrücker Altstadt, sucht die Polizei den Täter, von dem nur bekannt ist, dass er einen Fanschal des VfL bei sich gehabt haben soll.

Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 1 Uhr, kam es nach Angaben der Polizeipressestelle in der “Peitsche” an der Heger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Gästen.

Opfer erlitt tiefe Schnittverletzung im Gesicht

Ein 27-jähriger Gast wurde dabei schwer im Gesicht verletzt. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen traf ihn ein Schlag, der mutmaßlich mit einem Glas in der Hand ausgeführt wurde. Der junge Mann erlitt eine tiefe Schnittverletzung im Gesicht.

Der männliche Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Er soll einen Fanschal des VFL Osnabrück getragen haben. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas zu der Auseinandersetzung oder zu dem flüchtigen Mann sagen können, sich unter 0541 327-2215 zu melden.

Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

aktuell in Osnabrück

Meldungen zu angeblichem Schulausfall am Montag (17. Februar) sind Fake News

Zahlreiche Leser fragten am Sonntagabend unsere Redaktion, ob wir bestätigen könnten, dass am Montag (17. Februar) die Schule in...

VfL Osnabrück: Álvarez belohnt den VfL nach einem dramatischen Spiel in den Schlusssekunden mit dem verdienten Ausgleich …

Der VfL holt in einem hektischen Spiel in Karlsruhe einen mehr als verdienten Punkt  Vor dem Spiel Unvergessen ist das Hinspiel...

EU-Krisenkommissar warnt vor Klimawandel

Foto: Hochwasser, über dts Berlin (dts) - Der neue EU-Kommissar für Krisenmanagement, Janez Lenarèiè, hat vor gravierenden Folgen des...

IKRK fürchtet neue Flüchtlingswelle aus Libyen

Foto: Internationales Rotes Kreuz in Genf, über dts Genf (dts) - Peter Maurer, Präsident des Internationalen Komitees vom Roten...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code