Osnabrück Schlag mit Glas ins Gesicht: Blutige Schlägerei in Osnabrücker...

Schlag mit Glas ins Gesicht: Blutige Schlägerei in Osnabrücker Altstadt

Auseinandersetzung eskalierte in der "Peitsche"

-



Nach einer blutigen Schlägerei in der Osnabrücker Altstadt, sucht die Polizei den Täter, von dem nur bekannt ist, dass er einen Fanschal des VfL bei sich gehabt haben soll.

Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 1 Uhr, kam es nach Angaben der Polizeipressestelle in der “Peitsche” an der Heger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Gästen.

Opfer erlitt tiefe Schnittverletzung im Gesicht

Ein 27-jähriger Gast wurde dabei schwer im Gesicht verletzt. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen traf ihn ein Schlag, der mutmaßlich mit einem Glas in der Hand ausgeführt wurde. Der junge Mann erlitt eine tiefe Schnittverletzung im Gesicht.

Der männliche Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Er soll einen Fanschal des VFL Osnabrück getragen haben. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas zu der Auseinandersetzung oder zu dem flüchtigen Mann sagen können, sich unter 0541 327-2215 zu melden.


Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

aktuell in Osnabrück

Niedersachsen verordnet neu: Hochzeiten und Trauerfeiern mit bis zu 10 Teilnehmern, Autowaschanlagen wieder geöffnet

Kommando zurück! Nach einer chaotischen und hinsichtlich eines strengen Besuchsverbots bereits nach wenigen Stunden erstmals revidierten "Verordnung über die Beschränkung...

“Virtueller Saisonauftakt” der Oldtimer IG Osnabrück e.V.

Der Oldtimer IG Osnabrück e.V. ruft seine Mitglieder und auch weitere Old- und Youngtimer-Besitzer dazu auf, Fotos für einen...

DAX legt zu – Infineon, Deutsche Börse und MTU vorne

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Am Dienstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde...

Wirtschaftsweise rechnet mit Systemwechsel

Foto: Container, über dts Berlin (dts) - Die neue Wirtschaftsweise Veronika Grimm rechnet mit einem Systemwechsel durch die Coronakrise....

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code