Start Nachrichten Scheuer kritisiert Umsetzung der E-Roller-Vorschriften

Scheuer kritisiert Umsetzung der E-Roller-Vorschriften

-




Foto: E-Tretroller, über dts

Berlin (dts) – Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Fahrerlaubnis für Elektro-Tretroller entschieden verteidigt, aber Kritik an der Umsetzung in Kommunen geübt. „Deutschland war spät dran mit den E-Rollern – in Städten wie Barcelona, Wien, Paris sind sie längst selbstverständlich“, sagte Scheuer der „Bild“ (Samstagausgabe). Allerdings habe der Bund das „Fahren auf Gehwegen“ verboten „und ein Bußgeld vorgesehen“.

„Leider wird aber etwa in der deutschen Hauptstadt zu wenig kontrolliert“, kritisierte Scheuer: „Jede Kommune hat dazu die Möglichkeit“, betonte er. „In bestimmten Zonen können Städte zum Beispiel auch E-Roller ganz ausschließen.“ Der Minister bekräftigte: „Das wäre alles möglich. Da muss sich noch einiges zusammenruckeln.“ Es stehe auch jeder Stadt frei, bestimmte Stationen aufzubauen, an denen die Scooter abgestellt werden müssen. „Berlin hat sich anders entschieden und gesagt, es ist egal, wo die stehen“, sagte er.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

Lesenswert

Lufthansa und British Airways streichen Flüge nach Kairo

Foto: Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Fluggesellschaften Lufthansa und British Airways streichen vorerst ihre Flüge nach Kairo. Die Lufthansa sprach...

Gute Nachricht des Tages: Das Leben in Osnabrück wird immer schöner

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse....

Kramp-Karrenbauer will höhere Rüstungsausgaben

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer am 16.03.2019, über dts Berlin (dts) - Bundesverteidigungsministerin und CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine konstante Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben bis zum...

Contact to Listing Owner

Captcha Code