Deutschland & die WeltSchalke-Trainer ärgert sich über frühes Pokal-Aus

Schalke-Trainer ärgert sich über frühes Pokal-Aus

-


Foto: Fußbälle, über dts

Gelsenkirchen (dts) – Der Trainer des Zweitligisten FC Schalke 04, Dimitrios Grammozis, ist nach dem frühen Ausscheiden im DFB-Pokal gegen den Drittligisten 1860 München enttäuscht. Er ärgere sich aus sportlicher, aber auch aus finanzieller Sicht, sagte Grammozis dem „Kicker“.

Das Geld für das Erreichen des Achtelfinales hätte „zweifelsohne“ gutgetan, „unabhängig von der Transferphase im Januar“. Welche Positionen die Schalker im Winter angehen wollen, ist dem Trainer zufolge noch offen. „Da haben wir uns bislang noch keine konkreten Gedanken zu gemacht, es ist aber etwas, das wir in den kommenden Wochen gemeinsam in Angriff nehmen werden.“ Die Wintertransferphase sei nie leicht – „erst recht nicht, bezahlbare Qualität zu finden“.

Man müsse jede Entscheidung gut durchdenken, was erneut „sehr herausfordernd“ sein werde.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

„Eine Welt – ein Klima – eine Zukunft“: Klimawandel kann nur gemeinsam bewältigt werden

Neues Saatgut wächst auch im Salzwasser: Aklima Begum erhält Unterstützung durch eine Partnerorganisation von Brot für die Welt. /Foto:...

Ab dem 1. Dezember wird in Osnabrück wieder in Impfzentren geimpft

Impfzentrum (Symbild, dts) Wie die HASEPOST gestern bereits exklusiv berichtete, gehen in der Stadt Osnabrück zwei Impfzentren an den Start,...




Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 6,01

Foto: Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gestiegen. Das RKI meldete am Samstagmorgen...

Deutliche Zunahme bei Impfpassfälschungen

Foto: Impfausweis mit Moderna-Aufkleber, über dts Berlin (dts) - Die Polizeibehörden verzeichnen einen deutlichen Anstieg beim Handel mit gefälschten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen