Aktuell 🎧Rüpel-Radler mit Warnweste und "Dreadlocks" wegen Körperverletzung gesucht

Rüpel-Radler mit Warnweste und „Dreadlocks“ wegen Körperverletzung gesucht

-

Bei der Personenbeschreibung sollte die Polizei sicher schnell fündig werden, doch dazu unten mehr.

Der Polizei wurde eine Sachbeschädigung und eine Körperverletzung unter Radfahrern angezeigt. Tatort: Heger-Tor-Wall/ Einmündung Dielingerstraße in Osnabrück; Tatzeit: Montagmorgen, 08.30 Uhr.

Die Polizei schildert den Vorfall so: Ein 34-jähriger Mann war mit seinem Fahrrad von der Dielingerstraße in Richtung Heger-Tor-Wall unterwegs und traf an der Einmündung Heger-Tor-Wall/Dielingerstraße auf einen Radfahrer, der aus Richtung Heger Tor kam – also offensichtlich entgegengesetzt zur vorgeschriebenen Fahrtrichtung.

Schlag ins Gesicht, Handy kaputt, Fahrrad getreten

Die beiden Männer gerieten in Streit über die jeweilige Fahrweise. Der unbekannte Radfahrer pöbelte, legte sein Rad zur Seite und schließlich kam es zur Rangelei, in deren Verlauf der unbekannte Radfahrer dem 34-Jährigen ins Gesicht schlug und gegen das am Boden liegende Fahrrad trat. Weiterhin wurde dem 34-Jährigen das Handy aus der Hand gerissen und beschädigt.

Auch Passanten griffen in das Geschehen ein – diese sollten sich bei der Polizei unter 0541 327 3103 oder 0541 327 2115 melden. Der unbekannte Angreifer wird folgendermaßen beschrieben: Männlich, 28-30 Jahre alt, blonde schulterlange Dreadlocks, helle neongelbe Warnweste, fuhr mit weißem Rennrad mit breiten Reifen. Der Unbekannte sprach hochdeutsch. Hinweise zu der Person bitte unter der o.g. Telefonnummer.

Der Vorfall erinnert an eine Attacke gegen einen Autofahrer aus dem vergangenen Jahr, bei dem es der aggressive Pedalist es allerdings bei Nötigung, Beleidigung und Sachbeschädigung beließ.



Hasepost
Hasepost
Dieser Artikel ist keinem bestimmten Kollegen zuzuordnen.
 

aktuell in Osnabrück

Geflügelpest in Belm: Sperrzone ab 1. Dezember wieder aufgehoben

(Symbolbild) Huhn Vor rund einem Monat wurde die Geflügelpest in einem Belmer Betrieb festgestellt. Die deswegen eingerichtete Sperrzone im Radius...

Nach 17 Tagen Sanierung: Flugbetrieb am Flughafen Münster/Osnabrück wieder aufgenommen

Flughafen FMO (Symbolbild) Nachdem in den vergangenen 17 Tagen die Start- und Landebahn am Flughafen Münster/Osabrück saniert wurde, konnte diese...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen