Aktuell Rock in der Region 2019 - Stadt und...

Rock in der Region 2019 – Stadt und Landkreis Osnabrück wählen Band des Jahres

-

Cooler Synthesizer-Pop oder klassischer Heavy Metal, Punkrock oder doch lieber Jazzgefrickel: Die „Rock in der Region“ kürt den Musik-Act, die Band, das Projekt des Jahres. Sechs Club-Konzerte von Anfang November bis Anfang Dezember im Landkreis und in der Stadt Osnabrück beinhaltet das Festival, an dessen Ende ein Act in den Osnabrücker Musikolymp einziehen darf.

Das funktioniert folgendermaßen: Die insgesamt 16 „Rock in der Region“-Bands spielen erst einmal In Bad Essen, Hagen, Osnabrück und Bramsche. Das Publikum und eine fachkundige Jury stimmt dort ab, wen sie im Finale im Haus der Jugend sehen wollen. Dort gibt es die erlesene Auswahl vor großer Kulisse zu sehen. Wer hier überzeugen kann, darf mit Fug und Recht den Wanderpokal der Osnabrücker Musikszene mit nach Hause nehmen. Dazu winken 1000 Euro Bandkassenzuschuss und etliche Gimmicks vom Tonstudioaufenthalt bis zur Erstausstattung mit Band-T-Shirts – leer geht hier niemand aus.

Eine der traditionsreichsten Veranstaltungen der Osnabrücker Musikszene

„Es lohnt sich definitiv, bei den Rock in der Region-Veranstaltungen mal reinzuschauen“, sagt Marco Gausmann vom Musikbüro Osnabrück. „Das ist immer ein launiger Anlass, sich mal einen Überblick zu verschaffen, was es so Neues gibt in der hiesigen Musikszene.“ Zum elften Mal betreut er das Festival, welches schon 1987 an den Start ging – und damit als die wohl traditionsreichste Veranstaltung der Osnabrücker Musikszene gelten dürfte.Die Gewinner-Acts der letzten Jahre sind jedenfalls genauso bunt gemischt wie das diesjährige Teilnehmerfeld. Während vor einem Jahr die Indiepop-Band „Called to Mind“ den Pokal mit nach Hause nahm, überraschte im Jahr davor das Duo „From Willows“ mit ebenso wildem wie eigenartigem Frickel-Noise. Auch bekannte regionale Acts wie „Hi! Spencer“, die sich gerade auf Deutschlandtour befinden, zählen zu den RIDR-Gewinnern.

Atmosphäre ist jedes Jahr großartig

„Das Wichtigste an Rock in der Region ist aber die Freude an der Musik und das Zusammensein, sowohl von Musikerinnen und Musikern als auch Publikum“, erklärt Musikbüro-Chef Gausmann. „Egal wo, die Atmosphäre ist jedes Jahr großartig.“
Am kommenden Samstag, dem 02.11. geht nun im TriO Bad Essen das erste der sechs Konzerte über die Bühne, um punkt 20 Uhr geht es los. Mit dabei: Die Metalcore-Band „Close to Reality“, die Punkrocker von „Lockslay“, „Privacy“ mit melodiösem Alternative-Rock und die Melleraner Heavy Metal-Barden von „Tomb of Giants“. Achtung: Wer mit abstimmen möchte, sollte bis 20.15 Uhr vor Ort sein – danach werden keine Stimmzettel mehr ausgegeben. Alle RIDR-Konzerte sind gut mit Bus & Bahn erreichbar, mehr Infos dazu auf www.ridr.rocks



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Versuchtes Tötungsdelikt in Osnabrück: Schlafender Mann mit Messer angegriffen

Am Montagmorgen (08.15 Uhr) ist es in der Schinkelstraße zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Ein schlafender Mann wurde mit...

Inzidenz unter 10: Ab Mittwoch gelten Lockerungen auch in der Stadt Osnabrück

Am heutigen Montag ist die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Osnabrück auf eins gefallen. Dank der sensationell niedrigen Infektionszahlen gelten...




EU-Handelspolitiker Lange droht Großbritannien mit Strafzöllen

Foto: Container, über dts Brüssel (dts) - Im Streit um Vorschriften für den Handel mit Lebensmitteln droht Bernd Lange...

Matthäus vergleicht Havertz mit Zidane

Foto: Lothar Matthäus, über dts Berlin (dts) - Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hält Kai Havertz für bereit für die Weltspitze....

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen