Wer ein Restaurant eröffnen will, der trifft eine sehr mutige Entscheidung. Er hat gewisse Vorstellungen, Ideen und Pläne. Er hat eine Vision. Es gibt Menschen, die Glück haben eine bestehende Gastronomie zu übernehmen und weiterzuführen. Andere dagegen fangen von klein an. Sie müssen sich nicht nur um die Finanzierung, Inhalt und Marketing kümmern. Vielmehr müssen sie sich auch um die Räumlichkeiten kümmern. In einem Restaurant, wo eine gemütliche Atmosphäre entsteht, wurde ein großer Wert auf die Inneneinrichtung gelegt. Nur wenn alle Elemente der Inneneinrichtung miteinander harmonieren, kann die gewünschte Atmosphäre geschaffen werden. Im Folgenden sollen einzelne Elemente der Inneneinrichtung genauer beschrieben werden.

Die Wahl der Tische

Gastronomie Tische sind für Kneipe, Bistro oder Restaurant die wichtigsten Einrichtungselemente. Sie stellen einen wichtigen Faktor der Raumoptik dar. Weiterhin müssen sie für die Gäste bequem und praktisch sein. Der Tisch darf nicht zu klein sein. Gleichzeitig sollte er auch nicht zu viel Fläche wegnehmen. Bevor der Gastro-Besitzer Tische kauft, sollte er den Raum von einem Innengestalter im richtigen Maßstab nachzeichnen lassen. Die Tische müssen anschließend entsprechend ihrer Anzahl und Größe eingeordnet werden.

Hygiene Standards

Damit der Restaurant-Besuch für den Gast harmonisch abgerundet wird, sollte man dafür sorgen, dass die Toilette den höchsten Hygienestandards entspricht. So kann der Eindruck des Restaurants zunichte gemacht werden, wenn der Besucher mit der Toilette nicht zufrieden ist. Ein Restaurant einschließlich Toilette muss in regelmäßigen Abständen sauber gemacht werden. Dazu kann man beispielsweise Putzrollenhalter online kaufen.

Saisonelle und regionale Dekorationen

Es gibt viele Restaurants, die auf saisonale Dekorartikel zurückgreifen. Die Tische werden zu Ostern mit bunten Eiern und Osterglocken versehen. Zur Adventszeit wird der Raum mit Lichtern geschmückt. Natürlich kann man sich auch für die zeitlose Inneneinrichtung entscheiden. So kann man Geld und Zeit sparen. Der Speisesaal muss nicht regelmäßig neu dekoriert werden. Weiterhin kann man mit Blumen in bunten Töpfen und schönen Gestecken nichts falsch machen. Schließlich kann man außergewöhnlich gefaltete Servietten verwenden und das Gedeck hervorheben.


Weiterhin setzen Gastro-Besitzer regionale Dekorationselemente ein. Beispielsweise werden im Schwarzwald Kuckucksuhren als Dekoration verwendet während im Hamburg Anker und Matrosenkappen genutzt werden. Auf diese Weise kann man in erster Linie Touristen ansprechen.