Start Aktuell Regional kaufen und was Gutes tun - die Aktionstage "Heimat shoppen"

Regional kaufen und was Gutes tun – die Aktionstage „Heimat shoppen“

-



In der Stadt bummeln und lokale Geschäfte unterstützen: Bei den Aktionstagen „Heimat shoppen“ präsentieren über 30 regionale Produzenten ab heute (6. September) knapp eine Woche lang ihre Waren in der Osnabrücker Innenstadt. Der Pop-up-Store „ZwischenZeit“ bleibt sogar bis in die Weihnachtszeit erhalten.

Im Zeitalter von Amazon und Co. wird es immer wichtiger Einzelhändler vor Ort zu unterstützen. Lokale Händler, Dienstleister und Gastronomen leisten einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität und auch für die Identität der Stadt. Die Aktionstage „Heimat shoppen“ sollen genau darauf aufmerksam machen. Gemeinsam mit Händlern und Produzenten aus der Region steht die, von der Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim initiierte, Aktion unter dem Motto „In der Heimat aus der Heimat shoppen!“. Über 30 regionale Produzenten und Künstler präsentieren vom 6. bis zum 14. September 2019 ihre Produkte an vier verschiedenen Standorten in der Osnabrücker Innenstadt.

Vom regionalen Korn bis zur Gesichtsmaske


Der Startschuss zum Verkauf fällt im prelle shop in der Krahnstraße. Hier verwandeln 12 Anbieter aus der Region das zweite Obergeschoss des Schreibwarenladens für neun Tage in ein Pop-up Geschäft. Neben regionalem Korn kann man hier auch Naturkosmetik aus Osnabrück erwerben. „Als Traditionsgeschäft sind wir hier in Osnabrück verwurzelt“, berichtet Uta Westerolt, die Geschäftsführerin vom prelle shop. „Deshalb passt das Thema „Heimat shoppen“ wunderbar hier rein!“.

ZwischenZeit noch bis Weihnachten in der Theaterpassage

Noch am gleichen Tag eröffnet ein weiteres Pop-up-Geschäft in der Theaterpassage. Wie auch im letzten Jahr wurde ein leer stehendes Ladenlokal angemietet, um darin temporär einen Regionalladen zu eröffnen. Unterstützung erhält dieses Vorhaben von der Volksbank Osnabrück eG, die die Miete für das Lokal übernimmt. „Wir können zwar nicht töpfern, stricken oder nähen, aber wir können unseren Beitrag leisten, indem wir eine Fläche bieten“, erzählt Heiko Engelhard, der Vorstand der Volksbank Osnabrück eG. Unter dem Motto „Vitamin Z | ZwischenZeit“ werden in der Theaterpassage sogar bis zum 23. Dezember 2019 regionale Waren verkauft.

Regionales Essen erleben

Ein weiteres Highlight der Aktion „Heimat shoppen“ ist der erste Osnabrücker Regionalmarkt am Samstag, den 7. September. Von 15 bis 20 Uhr kann man auf dem Markt an der Katharinenkirche regionale Köstlichkeiten probieren und kaufen. Neben Leckereien sind hier auch Schmuck und Accessoires zu erstehen. „Der Regionalmarkt soll nicht mit dem Wochenmarkt konkurrieren, sondern erweitern und die Innenstadt beleben“, wie der Prokurist der Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH (OMT), Alexander Illenseer, mitteilt. Genau das sei das Ziel der Aktion – Käufern einen Anreiz zu bieten vor Ort einzukaufen, und nicht im Internet.

Tatjana Rykov
Tatjana Rykov verstärkt als Praktikantin das Team der HASEPOST.


Lesenswert

Gute Nachricht des Tages: Bei der Sparkasse Osnabrück ist seit Mitte August „Weltspartag“

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse....

DFL-Chef: Neue Anstoßzeiten nicht in Sicht

Foto: Bundesliga-Fußball vor dem Anstoß, über dts Frankfurt/Main (dts) - Christian Seifert, Vorstandssprecher der Deutschen Fußball-Liga (DFL), sieht auch mit Blick auf die neuen...

Gute Nachricht des Tages: Osnabrücker Unternehmer stiftet Preis für mutigen Journalismus

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse....

Contact to Listing Owner

Captcha Code