Aktuell 🎧Regenbogenbushaltestelle in Achmer erneut Opfer von Schmierereien

Regenbogenbushaltestelle in Achmer erneut Opfer von Schmierereien

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Dieses Mal prangt ein großes Z auf der bunten Bushaltestelle. / Foto: Wahlkreisbüro Anke Hennig

Erst am Samstag (28. Mai) zog die CSD-Parade durch die Osnabrücker Innenstadt, um für mehr Vielfalt, Toleranz und Gleichberechtigung einzutreten. Unter dem Post des Christopher-Street-Days waren jedoch einige homophobe Facebook-Kommentare zu finden. Dass der Einsatz für mehr Toleranz weiterhin wichtig ist, beweist einmal mehr ein Vorfall im Ortsteil Achmer in Bramsche: Die Regenbogenbushaltestelle im Ort ist nun zum vierten Mal beschmiert worden.

„Wir stehen in Achmer für Vielfalt und Diversität. Das Werk junger Menschen, die sich vorher viele Gedanken gemacht und sich viel Mühe gegeben haben, immer und immer wieder zu zerstören, ist für mich ein No-Go“, sagt Anke Hennig, Ortsbürgermeisterin und Bundestagsabgeordnete. Auch der stellvertretende Bürgermeister Steffen Neubauer und die anderen Ortsratsmitglieder in Achmer seien fassungslos angesichts dieser wiederholten Sachbeschädigung. Die Regenbogenbushaltestelle, welche von Kindern und Jugendlichen der Stadtjugendpflege Bramsche und dem Bramscher Künstler Mika Springwald gestaltet worden ist, ist bereits zum vierten Mal Opfer von Schmierereien geworden.

Das Kunstwerk ist nicht zum ersten mal zerstört worden. / Foto: Wahlkreisbüro Anke Hennig
Das Kunstwerk ist nicht zum ersten mal zerstört worden. / Foto: Wahlkreisbüro Anke Hennig

Haltestelle mit „Z“-Symbol besprüht

Neu ist das Motiv: „In den vergangenen Monaten wurde die Bushaltestelle immer wieder mit homo- und transphoben Begriffen beschmiert. Diesmal haben der oder die Täter ein Z, das mutmaßlich den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine verherrlicht und mit der extremen Rechten in Verbindung gebracht wird, auf die Wände gesprüht“, so Hennig. Die Polizei sei bereits informiert. „Für menschenverachtende und kriegsverherrlichende Propaganda ist in Achmer kein Platz. Wir lassen uns nicht unterkriegen, weiterhin für Vielfalt und gegen Hass einzustehen. Denn wir sind mehr!“, sagt Anke Hennig abschließend.


PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Vom Schandfleck zum Schmuckstück: Rund um den Neumarkt entsteht eine kunterbunte 360-Grad-Freiluftgalerie

Der erste Hubsteiger steht bereit: Es kann losgehen an der Fassade des ehemaligen Whörl-Parkhauses. / Foto: Schulte Könnte es doch...

GRÜNE/SPD und Volt wollen ÖPNV zur Bremer Brücke weiterführen und ausbauen

Bremer Brücke / Foto: Guss Die Mehrheitsgruppe von GRÜNEN, SPD und Volt im Rat begrüßt es, dass der VfL Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen