Osnabrück 🎧Rasante Flucht Richtung Osnabrück - vier Kilogramm Marihuana aus...

Rasante Flucht Richtung Osnabrück – vier Kilogramm Marihuana aus Auto geworfen

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Rund vier Kilo beschlagnahmtes Marihuana / Foto: Bundespolizei

Beamte der Bundespolizei haben in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Drogenschmuggler festgenommen. Auf ihrer rasanten Flucht vor der Bundespolizei warf das Duo rund vier Kilogramm Marihuana aus dem Auto. Ein Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Ein 66-jähriger Autofahrer und sein 28-jähriger Mitfahrer waren kurz vor ein Uhr nachts mit ihrem PKW über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung der Binnengrenze zu den Niederlanden sollte das Auto von einer Streife der der Bundespolizei an der Anschlussstelle Gildehaus gestoppt und kontrolliert werden. Allerdings missachtete der Fahrer nicht nur die Anhaltezeichen, sondern auch das eingeschaltete Blaulicht des Streifenwagens. Stattdessen beschleunigte der 66-Jährige sein Auto in der Ausfahrt und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über die Autobahn in Richtung Osnabrück. Mehrere Streifenwagen nahmen sofort die Verfolgung auf. Schließlich gelang es das Fahrzeug einzuholen und auf dem Autobahnparkplatz Emstal Süd zu stoppen.

Marihuana im Wert von 40.000 Euro

Bei Durchsuchung des Autos entdeckten die Beamten einen aufgerissenen Karton und einen starken Marihuanageruch. Während der Flucht vor der Bundespolizei hatte der Beifahrer mehrere Plastikbeutel mit Drogen aus dem Karton genommen und aus dem Fenster geworfen. Insgesamt fanden die Beamten auf der Straße rund 4 Kilo Marihuana. Die beiden türkischen Staatsangehörigen wurden daraufhin wegen der illegalen Einfuhr einer nicht geringen Menge Betäubungsmittel vorläufig festgenommen. Das beschlagnahmte Marihuana hätte im Straßenverkauf einen Wert von etwa 40.000 Euro.

Haftbefehl gegen 66-Jährigen

Die beiden mutmaßlichen Drogenschmuggler wurden am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter beim Amtsgericht Meppen vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl gegen den 66-Jährigen. Er wurde in die nächste Justizvollzugsanstalt gebracht. Der 28-jährige Beifahrer kam unter Auflagen frei.

Polizei Pressestelle
Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.
 

aktuell in Osnabrück

Offener Brief des Ratentscheid Osnabrück an den Stadtrat – BOB hält dagegen

(Symbolbild) Radweg In einem offenen Brief richtet sich der Radentscheid Osnabrück, nachdem er Oberbürgermeisterin Katharina Pötter am Freitag (1....

Smart Business Park: Baumaßnahmen am Limberg beginnen

(von links) Sven Tapken (Firma Dallmann), Christian Staub (Firma Clausing), Marcel Haselof (ESOS), Oberbürgermeisterin Katharina Pötter, Ralf Minning (WFO)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen