Ein Anrufer aus der Albrechtstraße hatte der Polizei gegen 01.00 Uhr in der Nacht zu Donnerstag gemeldet, dass auf dem Gelände der Hochschule am Westerberg Personen umherlaufen, mit Metallstangen um sich schlagen würden und ein Feuer angezündet hätten. 
Auch unsere Redaktion erhielt noch in der Nacht einen Hinweis. Soweit uns bekannt, war diese nicht der erste Vorfall dieser Art in diesem Sommer. Bereits vor ein paar Tagen sollen Jugendliche in der Nacht auf dem Baugerüst vor einem Hochschulgebäude herumgeturnt sein, bis die Polizei gerufen wurde.

Wie Frank Oevermann, Pressesprecher der Osnabrücker Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion zum Vorfall der vergangenen Nacht berichtet, seien seine Kollegen zur angegeben Stelle gefahren und trafen auf dem Parkplatz der Hochschule mehrere junge Randalierer an.
Nach Angaben der Polizei handelte sich um „halbstarke“ Jugendliche, die mit Metallstangen Lärm verursachten und ein kleines Lagerfeuer angezündet hatten.

Bei der Kontrolle der jungen Männer wurde bei einem 16Jährigen noch eine geringe Menge Marihuana und ein dazugehöriges Rauchgefäß aufgefunden. Den Personen wurden nach Ende der Kontrolle ein Platzverweise erteilt, dem sich dann auch nachkamen.

[mappress mapid=“347″]