Start Nachrichten Produktion lässt im November nach

Produktion lässt im November nach

-




Foto: Stahlproduktion, über dts

Wiesbaden (dts) – Die Produktion im Produzierenden Gewerbe ist im November 2018 gesunken. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) vom Dienstag sank die Produktion im November preis- und kalenderbereinigt um 4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Gegenüber dem Vormonat nahm sie preis-, saison- und kalenderbereinigt um 1,9 Prozent ab.


Für Oktober ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Rückgang von 0,8 Prozent gegenüber September (vorläufiger Wert: -0,5 Prozent). Die Industrieproduktion sank im November um 1,8 Prozent gegenüber dem Vormonat, so das Statistikamt weiter. Innerhalb der Industrie nahm die Produktion von Investitionsgütern um 1,8 Prozent und die Produktion von Vorleistungsgütern um 1,0 Prozent ab. Die Produktion von Konsumgütern ging um 4,1 Prozent zurück. Außerhalb der Industrie lag die Energieerzeugung im November 2018 um 3,1 Prozent niedriger als im Oktober 2018, die Bauproduktion um 1,7 Prozent, so das Bundesamt.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.




 

Lesenswert

Spahn kündigt Vorschlag für Finanzreform in Pflegeversicherung an

Foto: Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will im ersten Halbjahr des kommenden Jahres einen Vorschlag für eine Finanzreform in...

Deutsche Börse vereinbart Kooperation mit Google

Foto: Google-Zentrale in Kalifornien, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Deutsche Börse und Google haben bei der Nutzung von Cloudangeboten im Finanzsektor eine umfassende...

Eon-Chef will hohe CO2-Bepreisung

Foto: Eon-Logo, über dts Essen (dts) - Der Vorstandsvorsitzende des Energiekonzerns Eon, Johannes Teyssen, fordert von der Bundesregierung im geplanten Klimaschutzpaket eine hohe Bepreisung...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code