Deutschland & die WeltPost-Chef rechnet vorerst nicht mit Diesel-Fahrverboten

Post-Chef rechnet vorerst nicht mit Diesel-Fahrverboten

-


Foto: Joliot-Curie-Platz in Halle, über dts

Bonn (dts) – Post-Chef Frank Appel geht vorerst nicht von Fahrverboten angesichts der Diesel-Krise aus. „Ich erwarte zumindest nicht, dass es kurzfristig Fahrverbote für Lieferanten gibt“, sagte Appel der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Samstagsausgabe). „Die Konsequenz in unserer Branche wäre ja: Nur noch die Deutsche Post dürfte zustellen, weil wir die einzigen sind, die breit auf Elektrofahrzeuge setzen.“

Von den rund 50.000 Fahrzeugen des Bonner Konzerns habe allerdings derzeit noch der weit überwiegende Anteil einen Diesel-Antrieb, erklärte Appel. „Aber wir stellen mit großem Tempo um. Ende dieses Jahres werden wir mit 5.000 Streetscootern auf der Straße sein.“



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Busfahrer „übersah“ Rotlicht und schließende Schranke in Osnabrück Eversburg

Gleich eine ganze Busladung voller Schutzengel hatten die Fahrgäste eines Linienbusses, dessen Fahrer trotz Rotlicht und herabsenkender Schranke über...

Kommentar: Der 3. Oktober oder das Ende eines 33 Jahre andauernden Friedens

"Ich bin mir sicher, auch die Russen lieben ihre Kinder", für den HASEPOST-Herausgeber ist "die Wende" von 1989 ganz...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen