Osnabrück Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück schnappen Enkeltrickbetrüger

Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück schnappen Enkeltrickbetrüger

-

Ein großer Erfolg für die Polizei und die Staatsanwaltschaft Osnabrück: Bei gemeinsamen Ermittlungen konnten Enkeltrickbetrüger festgenommen werden. Sie haben zahlreiche Senioren nicht nur unter emotionalen Druck gesetzt, sondern oftmals auch um einen fünfstelligen Betrag erleichtert.

Gemeinsame Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Osnabrück (Clan-Zentralstelle), des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Osnabrück und mehrerer Dienststellen der Polizei aus Nordrhein-Westfalen führten nun zu einem großen Erfolg im Zusammenhang mit Enkeltrickbetrügern.

Senioren wurden unter Druck gesetzt

Im Januar 2021 kam es in Stadt und Landkreis Osnabrück zu zahlreichen Anrufen von unbekannten Betrügern bei zumeist älteren Menschen mit der oft gleichen Geschichte: Ein angeblicher Polizeibeamter gab vor, dass ein Neffe oder Enkelkind des Angerufenen einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und man nun zur Abwendung rechtlicher Konsequenzen (Haft, Führerscheinentzug, Krankenhauskosten, etc.) Geld in meist fünfstelliger Höhe benötigen würde. Neben Bargeld würden hierfür aber auch andere Werte wie Gold oder Schmuck infrage kommen. Um die nun verunsicherten Senioren weiter unter Druck zu setzen, war in den Telefonaten häufig im Hintergrund noch eine weinende und um Hilfe bittende Person zu hören.

Bande in NRW aufgespürt

Die meisten dieser Anrufe blieben für die Betrüger, vermutlich auch aufgrund der polizeilichen Präventionsarbeit zu diesem Thema, jedoch erfolglos. Umfangreiche Ermittlungen der Zentralen Ermittlungsgruppe „Senior“ der Osnabrücker Polizei führten in der Folge in das benachbarte Nordrhein-Westfalen und auf die Spur einer Bande, die offenbar für zahlreiche Taten im gesamten Bundesgebiet verantwortlich ist.

Zu welchen Straftaten gehören die Gegenstände?

Am 3. März 2021 konnten in Heinsberg zwei Angehörige (28 und 36 Jahre alt) dieser Bande mit Clan-Bezug bei einer Geldübergabe festgenommen und die nichtsahnende 86-jährige Geschädigte vor dem Verlust von 42.000 Euro bewahrt werden. Im Anschluss an diese Aktion wurden auf richterliche Anordnung vier Wohnungen von Tatverdächtigen in Neuss, Krefeld und Solingen durchsucht. In dem Neusser Objekt wurden die Ermittler der Duisburger Polizei bei ihrer akribischen Suche fündig und fanden in zwei aufwändig erstellten Hohlräumen von Alltagsgegenständen insgesamt etwa 305.000 Euro Bargeld, 295 Goldmünzen und etwa zwei Kilogramm Gold-und Edelsteinschmuck.

Das sichergestellte Geld. / Foto: Polizei Osnabrück.

Der Gesamtwert der sichergestellten Wertgegenstände dürfte bei über 1.000.000 Euro liegen. Gegen die beiden Festgenommenen wurde Haftbefehl erlassen, die Ermittlungen gegen sie und diverse weitere Beschuldigte dauern an. Für die Ermittler gilt es nun herauszufinden, welchen Straftaten die sichergestellten Gegenstände zuzuordnen sind.

Die gefundenen Goldmünzen. / Foto: Polizei Osnabrück.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Vor dem Portugal-Spiel – Worum es geht und warum Deutschland gewinnt

Wenn Schiedsrichter Anthony Taylor aus England am Abend um 18 Uhr das zweite EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Titelverteidiger...

Streit mit dem Vermieter: Darum bleibt die Filmpassage vorerst geschlossen

"Wir haben so viele Filme, die jetzt darauf warten endlich auf die Leinwand zu kommen", so Anja Thies, Chefin...




INSA: Union in Wählergunst acht Punkte vor Grünen

Foto: Armin Laschet, über dts Berlin (dts) - Die CDU kann ihren Vorsprung in der Wählergunst weiter ausbauen und...

Mangel an hochqualifizierten Fachkräften wieder auf Vorkrisenniveau

Foto: Stahlproduktion, über dts Berlin (dts) - Rund 15 Monate nach Beginn der Coronakrise ist der Mangel an hochqualifizierten...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen