Deutschland & die Welt Politik kritisiert neuen Widerstand gegen Tesla-Fabrik in Grünheide

Politik kritisiert neuen Widerstand gegen Tesla-Fabrik in Grünheide

-


Foto: Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg, über dts

Berlin (dts) – Dass mehrere Umweltverbände erneut wichtige Arbeiten für den Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide bei Berlin gerichtlich stoppen wollen, stößt in der Politik auf scharfe Kritik. „Das Bauprojekt von Tesla in Brandenburg droht sich zu einer peinlichen Groteske für den Wirtschaftsstandort Deutschland zu entwickeln“, sagte der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe).

Steiger sieht gesetzgeberischen Handlungsbedarf. „Nach der Bundestagswahl muss das Planungs- und Genehmigungsrecht dringend überarbeitet und gestrafft werden“, sagte er. Es sei schon „höchst verwunderlich“, dass sogar eine Fabrik für Autos mit Elektroantrieb auf den „geballten Widerstand“ von Umweltgruppen stoße. „Wie soll so der von ihnen ansonsten propagierte Strukturwandel funktionieren?“ Hintergrund ist, dass das Tesla-Projekt wieder ein Fall für die Gerichte ist.

Die Umweltverbände Nabu und Grüne Liga gehen gerichtlich gegen eine vorzeitige Zulassung für den Fabrikbau vor. Dabei geht es um die Erprobung von Maschinen in Lackiererei, Gießerei und Presswerk. Sie reichten am Mittwoch einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) ein. Der FDP-Politiker Michael Theurer forderte eine Reaktion von Grünen-Chefin Annalena Baerbock.

„Kanzlerkandidatin Baerbock muss sich klar gegen die Grüne Liga aussprechen und den Bau der Teslafabrik in ihrem Bundesland unterstützen“, sagte er dem Blatt. „Wer am Wochenende Elektromobilität predigt, darf sich nicht wochentags in die Büsche schlagen und den Eilantrag zum Stopp der Teslafabrik der eigenen Vorfeldorganisation im eigenen Bundesland einfach durchwinken.“



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Nun auch noch die Meller Straße: Weitere wichtige Verbindung für 6 Wochen teilweise gesperrt

Gibt es noch wichtige Straßenverbindungen, die derzeit nicht zumindest teilweise gesperrt sind? Nun wird auch noch die Meller Straße...

Hier nimmt die Osnabrücker Polizei einen notorischen Autohasser fest

Was genau den Mann (30) umtreibt, der bereits als "amtsbekannt" gilt und der am Dienstagabend dabei erwischt wurde, wie...




Bundespolizei sieht Lage in Hochwassergebieten düster

Foto: Bundespolizei, über dts Bad Neuenahr-Ahrweiler (dts) - Die Bundespolizei zeichnet in einem Bericht an das Bundesinnenministerium ein düsteres...

RKI meldet 8439 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 16

Foto: Frau mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 8.439 Corona-Neuinfektionen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen