Deutschland & die WeltPolen wirft Bundesregierung Wortbruch beim Panzer-Ringtausch vor

Polen wirft Bundesregierung Wortbruch beim Panzer-Ringtausch vor

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Foto: Bundeswehr-Panzer „Leopard 2“, über dts

Warschau (dts) – Der polnische Präsident Andrzej Duda hat der Bundesregierung Wortbruch beim verabredeten Ringtausch von Panzern vorgeworfen. Die Regierung in Berlin habe Polen Leopard-Panzer versprochen, um die an die Ukraine gelieferten polnischen Bestandspanzer zu ersetzen, dieses Versprechen aber nicht erfüllt, sagte Duda dem Fernsehsender „Welt“.

Automatisch gespeicherter Entwurf

Man sei „sehr enttäuscht“ darüber. „Wir haben der Ukraine eine große Anzahl an Panzern zur Verfügung gestellt.“ Die Notwendigkeit dazu sei „wirklich dringlich“ gewesen. „Deshalb haben wir der Ukraine die Panzer überlassen.“

Indem man das getan habe, habe man aber das eigene militärische Potenzial geschwächt. „Wir haben unsere eigenen militärischen Vorräte aufgebraucht“, so Duda. „Darum hatten wir so sehr auf Unterstützung gehofft – Unterstützung durch die NATO insgesamt, Unterstützung der Vereinigten Staaten – aber auch auf Unterstützung von Deutschland.“ Ein großer Teil des Panzerarsenals in den polnischen Streitkräften bestehe aus deutschen Panzern von Typ Leopard.

„Wenn wir also von Deutschland unterstützt worden wären, wenn wir Ersatz bekommen hätten in Form eines Ringtauschs, dann wären wir sehr froh gewesen.“ Überhaupt tue die Bundesregierung zu wenig, um der Ukraine zu helfen, so Duda: „Die Ukraine braucht diese Hilfe wirklich sehr dringend.“ Auch wegen des mangelnden Engagements sei Polen mit Panzerlieferungen eingesprungen.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Bald weniger Busse in der Stadt: Stadtwerke Osnabrück will sich strategisch neu ausrichten

(Symbolbild) Stadtwerke Osnabrück 16,9 Millionen Euro - das ist das Rekorddefizit der Stadtwerke Osnabrück für das Geschäftsjahr 2021. Interimsmanager Stefan...

Freiluft-Ausstellung „Im Einsatz mit Ärzte ohne Grenzen“ bis zum 11. Juli auf dem Domvorplatz

Cordula Häffner zeigt, wie es bei einem Einsatz gegen Cholera aussieht. / Foto: Schweer Hunger, Krieg und Krankheit: Am Mittwoch...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen