Deutschland & die WeltPodolski wechselt nach Polen

Podolski wechselt nach Polen

-


Foto: Lukas Podolski, über dts

Zabrze (dts) – Der ehemalige Fußballnationalspieler Lukas Podolski wechselt nach Polen. Er wird künftig das Trikot des Erstligisten Górnik Zabrze tragen, teilten Podolski und der Verein am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Zuvor hatte es bereits entsprechende Medienberichte gegeben. Damit kehrt der 36-Jährige in sein Geburtsland zurück, wo er erstmalig als Profi unter Vertrag steht. In der vergangenen Saison spielte Podolski beim türkischen Verein Antalyaspor. Der Deutsch-Pole hatte seine Profikarriere im Jahr 2003 beim 1. FC Köln begonnen.

Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

Im Anschluss spielte unter anderem für den FC Bayern München, Arsenal London, Galatasary Istanbul und Vissel Kobe in Japan. Zudem absolvierte er 130 Länderspiele und war Teil des Weltmeisterteams von 2014.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kunst und Kultur in der Pandemie – Bürgerstiftung Osnabrück präsentiert „Kulturfibel“

Der Projektleiter Dr. Klaus Lang (links) und die Theaterpädagogin Liane Kirchoff präsentieren die "Kulturfibel". / Foto: Brockfeld Kunst, Musik und...

„Geboosterte“ ab Samstag in Niedersachsen von 2G-Plus befreit

2G-Plus-Regel (Symbolbild) / Foto: Guss Das Land Niedersachsen kippt die 2G-Plus-Regel nach Booster-Impfungen: Bereits ab dem morgigen Samstag benötigen Menschen,...




Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

Entwicklungsminister ruft zum Kauf fairer Schokolade auf

Foto: Süßigkeiten, über dts Berlin (dts) - Der geschäftsführende Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat an die Konsumenten appelliert, zu...

Grüne knüpfen weiteren Mali-Einsatz an Bedingungen

Foto: Bundeswehr-Soldat, über dts Berlin (dts) - Die verteidigungspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Agnieszka Brugger, will die Fortsetzung des Bundeswehr-Einsatzes...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen