Am Abend des Freitags, den 31.08.2018, kam in Bad Laer bei Osnabrück ein PKW von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Um 22:37 Uhr wurden Rettungskräfte und Polizei zu einem schweren Unfall alarmiert. Ein PKW-Fahrer hatte die Iburger Straße aus Richtung Bad Laer in Richtung Bad Iburg befahren. In einer langgezogenen Linkskurve am Übergang zu Laer Straße geriet er mit seinem Volvo-Kombi nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einige Meter Grünstreifen und krachte frontal gegen einen Baum. Dadurch wurde das Fahrzeug zurück auf die Straße geschleudert und kam dort zum Liegen.

PKW prallt auf Landstraße frontal gegen Baum

Ein Rettungswagen, ein Notarzt, die Freiwillige Feuerwehr Bad Laer und die Polizei rückten zur Unfallstelle aus. Der Rettungsdienst traf zuerst ein und begann noch im zerstörten Auto mit den ersten Maßnahmen. „Als wir vor Ort eintrafen, halfen wir dem Rettungsdienst den Fahrer aus dem PKW zu heben. Technisches Gerät mussten wir dabei nicht einsetzen.“, so Jörg Schlingmann, Einsatzleiter der Feuerwehr. Während der Rettung- und Bergungsmaßnahmen stellten 24 Feuerwehrleute den Brandschutz sicher und leuteten die Unfallstelle aus.

Fahrer schwer verletzt, Lebensgefahr nicht ausgeschlossen

Der PKW-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Polizei ging vor Ort von Lebensgefahr aus. Der Autofahrer war allein unterwegs. Warum er von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar.