Osnabrück 🎧Per StreifZug von Osnabrück zu den Kegelrobben nach Helgoland

Per StreifZug von Osnabrück zu den Kegelrobben nach Helgoland

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Kegelrobben auf Helgoland / Foto: Andrea Hein

Das Museum am Schölerberg bietet am Samstag (3. September) gemeinsam mit der NordWestBahn mit dem „StreifZug“ eine ganztägige Exkursion auf die Hochseeinsel Helgoland an. Teilnehmende erkunden die Dünenlandschaft sowie die einzigartige Natur der Insel und beobachten außerdem die Kegelrobben-Kolonien.

So nah wie auf Helgoland lassen sich wildlebende Robben kaum irgendwo in Deutschland beobachten. Kegelrobben nutzen die Düne, eine kleine Nebeninsel Helgolands, um ihre Jungtiere dort aufzuziehen. In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Robben dort stetig. In der Saison 2021/2022 wurde ein Rekord von 670 Geburten gezählt. Denn seit den 70er Jahren ist die Jagd auf die Meeressäuger verboten. Mittlerweile sind Generationen herangewachsen, die den Menschen nicht mehr als tödliche Bedrohung wahrnehmen. So liegen die Robben zumeist teils zu Hunderten dicht an dicht in Gruppen am Strand.

Start am Osnabrücker Hauptbahnhof

Die Exkursion startet am Osnabrücker Hauptbahnhof um 6:01 Uhr mit der NordWestBahn. Zustiege auf der Strecke sind möglich. Von Cuxhaven geht es mit dem Schiff nach Helgoland und von dort zur Helgoländer Düne. Eine Führung am Strand entlang dauert etwa 1,5 Stunden. Anschließend können die Teilnehmenden wahlweise weiter die Düne oder auch die Hauptinsel Helgoland erkunden.

Die Kosten für die Exkursion betragen pro Person 59,90 Euro. Eine Anmeldung ist online oder telefonisch unter 0541 6002233 möglich.

Die nächste Streifzüge starten dann von Osnabrück aus am Samstag (24. September) nach Langeoog, am Samstag (1. Oktober) nach Norderney sowie am Donnerstag (20. Oktober) nach Spiekeroog.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Explodierende Kosten, unzufriedene Anwohner: Könnten die Planungen für die Ellerstraße noch platzen?

Parkstreifen an der Ellerstraße / Foto: Köster Anwohnerinnen und Anwohner der Ellerstraße im Stadtteil Dodesheide sind unzufrieden. Dort soll für...

Filmfest Osnabrück startet erstmals mit Programm für die Kleinsten

LAIKA & NEMO / Foto: Filmfest Osnabrück Am Mittwoch (12. Oktober) startet das jährliche Filmfest Osnabrück unter neuem Namen in...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen