Deutschland & die Welt Patientenschützer: Transplantationssystem ist "falsch konstruiert"

Patientenschützer: Transplantationssystem ist „falsch konstruiert“

-





Foto: Organspendeausweis, über dts

Berlin (dts) – Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat eine staatliche Kontrolle des gesamten Transplantationssystems gefordert. „Die Kontrolle muss unbedingt in die Hände einer unabhängigen staatlichen Behörde gelegt werden“, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Das gesamte Transplantationssystem sei „falsch konstruiert“.

Derzeit seien Organisation, Durchführung und die Erstellung von Richtlinien für Transplantationen an privatrechtliche Akteure wie die Bundesärztekammer und die Deutsche Krankenhausgesellschaft delegiert, die sich dann auch noch selbst kontrollierten. „Die Menschen müssen dem Organspende-System endlich vertrauen können. Doch die vorliegenden Gesetzentwürfe berücksichtigen das nicht“, so der Stiftungsvorstand mit Blick auf die beiden im Bundestag zur Abstimmung stehenden Gruppenanträge. Brysch forderte darüber hinaus, den Rechtsschutz für potentielle Organempfänger zu verbessern. „Derzeit ist völlig unklar, an welches Gericht sich Patienten wenden müssen, um eine Wartelistenentscheidung überprüfen zu lassen“, sagte er. Vom Bundestag verlangte er, klare Kriterien für die Verteilung von Organen zu bestimmen. Der Gesetzgeber habe bisher nur die Ziele „Erfolgsaussicht“ und „Dringlichkeit“ festgelegt, die Entscheidung über deren Gewichtung aber einfach an privatrechtliche Akteure wie die Bundesärztekammer delegiert. „Das darf nicht sein, denn es geht bei dieser Frage um Leben oder Tod“, so Brysch. Er forderte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf, eine Expertenkommission einzusetzen, welche die Details für eine umfassende Reform ausarbeiten soll. Diese müsse dann vom Bundestag beschlossen werden. „Nur er hat die demokratische Legitimation, über Lebenschancen zu entscheiden.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

aktuell in Osnabrück

Marienhospital Osnabrück nun Referenzzentrum für Augenärzte aus ganz Deutschland

Als erstes Referenzzentrum in Norddeutschland gibt das Marienhospital Osnabrück Augenärzten aus ganz Deutschland nun Einblicke in optimale Behandlungsabläufe. Die Augenheilkunde...

Exhibitionist in Bramscher Straße

Am gestrigen Sonntag (19. Januar 2020) wurde erneut ein Exhibitionist in Osnabrück gesichtet. Er zeigte sich einer 69-Jährigen an...

Muslimischer CSU-Bürgermeisterkandidat hatte Probleme in der Partei

Foto: CSU-Logo, über dts Neufahrn (dts) - Ozan Iyibas, der erste muslimische Bürgermeister-Kandidat der CSU, hatte Probleme in der...

DAX startet schwach – 16-Monats-Hoch in Japan

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Der DAX ist am Montag schwach in die neue Woche gestartet....
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code