Start Aktuell Partielle Mondfinsternis über Osnabrück am 16. Juli

Partielle Mondfinsternis über Osnabrück am 16. Juli

-



Am Dienstagabend, 16. Juli, wird eine Partielle Mondfinsternis von Osnabrück aus zu beobachten sein. Der gerade aufgegangene Mond bewegt sich ab 22 Uhr in den Kernschatten der Erde.

Die größte Finsternis wird um circa 23.30 Uhr erreicht. Zu diesem Zeitpunkt wird der Mond zu 66 Prozent verdunkelt sein. Bis circa 1 Uhr wird der Mond dann wieder vollständig aus dem Kernschatten herauswandern.

Wichtig: Freie Sicht


Da der Mond während dieser Zeit nur knapp 15 Grad über den Horizont steigt, ist ein Standort mit freier Sicht zum Horizont sehr wichtig. Die Astronomische Arbeitsgemeinschaft des Naturwissenschaftlichen Vereins Osnabrück bietet daher zwischen 21.30 Uhr und 1 Uhr auf dem Gelände der Sternwarte auf dem Oldendorfer Berg bei Melle allen Interessierten die Möglichkeit, das Ereignis zu beobachten. Auch Fragen werden gerne von den Mitgliedern der Astro-AG beantwortet.


Erst im Jahr 2022 wird der Mond für Beobachter in Deutschland wieder in den Kernschatten der Erde eintreten. Dann wird er sogar komplett verdunkelt sein, aber erst wenige Minuten vor seinem Untergang. Bei den nächsten partiellen Finsternissen in den Jahren 2023 und 2024 werden nur circa 10 Prozent des Mondes vom Kernschatten der Erde bedeckt werden.

Weitere Infos unter www.astro-os.de

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.


Lesenswert

Habeck attackiert CDU für Umgang mit AfD

Foto: Robert Habeck, über dts Berlin (dts) - Grünen-Chef Robert Habeck hat knapp eine Woche vor der Landtagswahl die CDU in Sachsen für den...

Greta Thunberg klagt über zu viel Aufmerksamkeit

Foto: Greta Thunberg, über dts Hamburg (dts) - Die Umweltaktivistin Greta Thunberg klagt über zu viel Aufmerksamkeit. "Ich mag es, dass ich einen gewissen...

Polens Ministerpräsident offen für Stationierung von Atomraketen

Foto: Mateusz Morawiecki, über dts Warschau (dts) - Nach dem Ende des INF-Abrüstungsvertrags hat sich Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki offen für die Stationierung von...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code