Aktuell Parken in Osnabrück: Parkschein digital lösen und bezahlen

Parken in Osnabrück: Parkschein digital lösen und bezahlen

-



Das Handyparken am Straßenrand wird in Osnabrück noch einfacher
und bequemer. Die Parkgebühren können jetzt bargeldlos und ohne Registrierung über die Smartphone-App PayByPhone oder per SMS bezahlt werden. Auch die Verknüpfung zu den Parkhäusern der OPG wird demnächst möglich sein.

Wigand Maethner, Geschäftsführer der OPG, sagt: „Wir sind in Osnabrück schon immer neue Wege gegangen. Mit dem Handyparken per SMS waren wir beim Straßenrandparken Vorreiter und Pionier. Die Smartphone-Lösung knüpft daran an und bietet den OPG-Kunden jetzt eine noch einfacheren Weg an, sein Fahrzeug an einem der 130 Parkscheinautomaten in Osnabrück abzustellen.“

Vorteile der App

Im Vergleich zum Papierparkschein bietet die neue Smartphone-App PayByPhone den OPG Kunden zahlreiche Vorteile:


• Umwege zum Automaten und die Suche nach passendem Kleingeld fallen weg.
• PayByPhone macht den Aufenthalt deutlich flexibler, da der Parkvorgang unabhängig vom Aufenthaltsort des Autofahrers verlängert werden kann.
• Kurz vor Ablauf der Parkzeit erhält der Nutzer eine Erinnerungs-Nachricht. Dauert ein Termin länger, kann im Rahmen der Höchstparkdauer von unterwegs aus nachgebucht werden.
• Bei einer freiwilligen Registrierung kann der Nutzer zudem einen anderen Bezahlkanal (SEPA, Kreditkarte oder PayPal) hinterlegen. Neben der neuen App PayByPhone wird es auch weiterhin möglich sein, wie üblich per SMS zu
bezahlen. Das digitale Parkticket wird dann mit der SMS Nachricht ZONE.KFZKENNZEICHEN.PARKDAUER an die am Parkplatz ausgeschilderte Kurzwahlnummer gesendet.


Verknüpfung mit OPG Parkhäuser in Arbeit

Zum Verfahren ergänzt Maethner „Wir haben es uns bei der Digitalisierung des Straßenrandparkens nicht leicht gemacht und mit einer öffentlichen
Ausschreibung dafür gesorgt, dass die Qualität der Dienstleistungen und die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens sichergestellt sind. Die Wahl ist schließlich auf sunhill technologies gefallen, weil die App von sunhill auch die spätere Verknüpfung mit den Stellflächen der OPG Parkhäuser möglich macht. Als Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG wird sunhill auch künftig an der Spitze des Fortschritts stehen.“

Registrierung nicht erforderlich

Die Parkgebühren entsprechen beim Handyparken der kommunalen Parkgebührenordnung. Für die Nutzung des Services fallen in Osnabrück Servicegebühren von 10% der Parkgebühr an. Der Service kann registrierungsfrei bei automatischer Abrechnung über die Mobilfunkrechnung/-Prepaid-Karte von Kunden der Mobilfunkanbiete Telekom, Vodafone und Telefónica in Anspruch genommen werden. Für registrierte Nutzer bietet PayByPhone weitere Vorteile, wie zum Beispiel
Quittungsdownload oder andere Abrechnungskanäle.

Preisgünstiges Einführungsangebot

Um den OPG-Kunden das Handyparken in Osnabrück näher zu bringen, hat sich die Stad Osnabrück gemeinsam mit sunhill technologies zu einer auf drei Monate begrenzten Aktion entschlossen. Unter dem Motto „Günstiger als am Parkscheinautomaten“ verzichtet sunhill technologies zum einen auf die Servicegebühr und reduziert zum anderen die zu entrichtende Parkgebühr bei digitalen Parkscheinen, die über die PayByPhone App oder SMS gelöst werden, um 10%.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Präsident des Landgerichts Osnabrück wird Teil des Staatsgerichtshofs

Der Präsident des Landgerichts Osnabrück, Herr Dr. Thomas Veen, ist am gestrigen Dienstag, dem 25. Februar 2020, vom Niedersächsischen...

Pkw-Aufbruch in Osnabrück Fledder

In der Nacht zu Montag, den 24. Februar 2020, wurde in der Rheinischen Straße in Osnabrück ein roter Mitsubishi...

Verschärfte Sterbehilfe-Regelung ist verfassungswidrig

Karlsruhe (dts) - Die im Jahr 2015 vom Bundestag beschlossene Verschärfung der Regelungen für die Sterbehilfe ist nicht mit...

DAX startet erneut deutlich im Minus – Coronavirus belastet

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst erneut...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code