Osnabrück 🎧Papierfabriken Schoeller und Kämmerer beenden Kohle-Verbrennung

Papierfabriken Schoeller und Kämmerer beenden Kohle-Verbrennung

-

Die beiden Osnabrücker Papierproduzenten Schoeller und Kämmerer beenden noch in diesem Jahr die Verbrennung von Kohle und reduzieren damit massiv ihren CO2-Ausstoß.

Am Rande der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt (StUA) am Donnerstagabend informierte Detlef Gerdts über die Pläne der beiden Industrieunternehmen.

Nach Angaben des Verwaltungsmitarbeiters werden durch die Umstellung von Steinkohle auf Gasbetrieb (Schoeller) bzw. auf Altholzverbrennung (Kämmerer) insgesamt jährlich rund 110tsd. Tonnen an CO2 Ausstoß vermieden.
Die im Hafen ansässige Firma Kämmerer soll, so Gerdts, neben Steinkohle bislang auch noch die besonders dreckige Braunkohle verbrannt haben (siehe Foto).

10x so viel wie alle Photovoltaikanlagen der Stadt zusammen einsparen

Die Emissionen der beiden Unternehmen werden, wie bei Industrieunternehmen üblich, über Klimazertifikate verrechnet. Die nun erfolgenden Einsparungen können daher nicht auf die Reduktionsziele der Stadt angerechnet werden, erklärte Gerdts weiter.

Der Umfang der CO2-Reduktion ist nach Berechnungen Gerdts ungefähr 10x größer als das, was alle Photovoltaikanlagen im Stadtgebiet in Summe an CO2-Reduktion schaffen.

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

aktuell in Osnabrück

VVO Grünkohlstammtisch 2023: „Wir freuen uns über alle neuen Gesichter“

Seit 1954 ist der Grünkohlstammtisch des Verkehrsvereins Osnabrück (VVO) eine der wichtigsten Netzwerkveranstaltungen der Region – 69 Jahre nach...

Zoo Osnabrück zählt erneut seine Tiere: Über 2.600 Tiere leben am Schölerberg

Auch zum Ende des vergangenen Jahres zählte der Osnabrücker Zoo wieder seinen Tierbestand. Hierbei werden sowohl die Arten, als...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen