Deutschland & die Welt Osteuropa-Beauftragter mahnt weißrussische Regierung zu Deeskalation

Osteuropa-Beauftragter mahnt weißrussische Regierung zu Deeskalation

-


Foto: Weißrussland, über dts

Berlin (dts) – Der Osteuropa-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese (SPD), hat die weißrussische Regierung angesichts der Proteste nach den Präsidentschaftswahlen zu Dialog und Deeskalation aufgerufen. “Die Bilder der Gewalt vom Wahltag in Belarus sind schockierend”, sagte der SPD-Politiker dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Dienstagsausgaben). “Die Wahlen entsprachen nicht demokratischen Standards.”

Manipulationen müssten untersucht, Gefangene freigelassen werden, friedliche Proteste möglich sein, forderte Wiese. “Belarus braucht Dialog, nicht politische Justiz und Gewalt”, fügte der Osteuropa-Beauftragte hinzu.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Ganz Niedersachsen schaut am Dienstag auf dieses Irish Pub: Bier hier auch nach 23:00 Uhr

Fast kann einem die niedersächsische Landesregierung schon leid tun. Im Frühjahr schafften es die Betreiber der Kinos Hall of...

Corona-Kurios: Politiker müssen im Osnabrücker Rathaus keine Maske tragen

Manchmal ist man als HASEPOST-Redakteur von der Nachfrage eines Lesers richtiggehend überrascht. Am Wochenende kam folgende Nachricht bei uns...

Neuer EU-Bericht: Weniger illegale Einreisen aus der Türkei

Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Berlin (dts) - In den ersten neun Monaten dieses Jahres sind deutlich...

Pflegebeauftragter: Keine Abriegelung der Heime an Weihnachten

Foto: Weihnachtsschmuck, über dts Berlin (dts) - Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus rät Deutschlands Familien wegen der Corona-Pandemie...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen