Aktuell 🎧Osnabrückerin gewinnt Regiofinale im Supperdribbeln

Osnabrückerin gewinnt Regiofinale im Supperdribbeln

-

Regiofinale dient als Qualifikation für das Deutschland-Finale

Am vergangenen Samstag, 22. August 2015 fand das Regiofinale der Deutschen Superdribbler Meisterschaft in Bornheim statt. Startberechtigt waren Teilnehmer, die sich bei den Stadtfinales des Wettbewerbs „KIA sucht den Superdribbler“ in Münster, Gladbeck, Herten, Remscheid, Essen, Schwelm, Monzelfeld, Lingen, Osnabrück und Paderborn in ihrer Altersklasse qualifiziert hatten.

Bei den Mädchen gewann Meike Thörner in einer Zeit von 6,123 Sekunden aus Osnabrück und ist somit qualifiziert für das große Deutschland-Finale am 26. und 27. September im Rahmen der IAA in Frankfurt. Die Zeit ist übrigens Deutschlands Bestzeit bei den Mädchen. Auch Patricia Späth (beide Osnabrücker SC) hat sich für das Finale qualifiziert.

Meike Thörner ist zur Zeit die schnellste Deutsche beim Supperdribbeln.
Meike Thörner ist zur Zeit die schnellste Deutsche beim Supperdribbeln.

Weiterhin qualifizierten sich: aus Münster: Hanna Lindenbaum (SV Blau-Weiß AA SEE) und Paul Müller (GW- Amelsbüren); aus Klausen: Luca Mertes (JSG Untere Salm); aus Remscheid: Bilal Essaoui, Gavrilo Susa, Louis Braun und Mohammed Essaoui (alle TS Struck); aus Lingen: Tim Goebel (ASV Altenlingen); aus Neuss: Luca Czogalla (PSV-Neuss); aus Traben-Trabach: Markus Mohr und Steven Oetzel (JSG Mont Royal); aus Essen: Luca Hoffmann (FC Kray); aus Osnabrück: Meike Thörner und Patricia Späth (Osnabrücker SC) und aus Oer-Erkenschwick: Giuliano Panzica (Spvgg Erkenschwisk).

 

Über den Superdribbler von sportstation:

Superdribbler ist ein computergestützter Sprint- und Laufparcours, der eine genaue Messung verschiedener Laufdaten erlaubt. Bei Aktivierung einer Ampel läuft ein Teilnehmer mit dem Ball am Fuß so schnell wie möglich, entweder links oder rechts herum. Dabei registrieren 2 Lichtschranken 4 verschiedene Zeiten (Reaktion, Antritt, Wende und Slalom). Nach dem Lauf erhält jeder Läufer einen Bon, auf dem seine Laufergebnisse abgedruckt sind.

 

Interessantes:

Lionel Messi, argentinischer Nationalspieler und 4-facher Weltfußballer, hält bisher den Weltrekord bei der Bewältigung des Dribbling-Parcours mit 5,125 Sekunden. Zwar konnten bei manchen Trainingsläufen schon andere Profi-Fußballer verschiedener Bundesliga- Vereine – wie z.B. Schalke 04, 1 FC Nürnberg oder Werder Bremen – diesen Wert unterbieten, in einem offiziellen Wettbewerb ist Messi bislang aber seit inzwischen 5 Jahren ungeschlagener Rekordhalter.


Automatisch gespeicherter Entwurf

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Türchen 3: So wird Weihnachten in Haarlem (Niederlande) gefeiert

Städtebotschafter Wisse Hendriksma zeigt Sinterklaas. / Foto: Guss Im HASEPOST-Adventskalender erwartet unsere Leserinnen und Leser täglich bis zum 24. Dezember...

Versuchter Mord auf der A30: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

(Symbolbild) Polizeiwagen auf der Autobahn Am Sonntag, den 25. September 2022, wurden mehrere faustgroße Steine auf der A30 (Höhe der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen