Osnabrück 🎧Osnabrücker Zöllner entdecken 2.000 Gramm Kokain bei Fahrzeugkontrolle

Osnabrücker Zöllner entdecken 2.000 Gramm Kokain bei Fahrzeugkontrolle

-

Foto: Hauptzollamt Osnabrück

2.000 Gramm Kokain im Wert von rund 139.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am Mittwochabend (19. August 2020) bei einer Fahrzeugkontrolle auf dem Rastplatz Waldseite Süd an der Autobahn A 30 in einem zuvor aus den Niederlanden eingereisten PKW.

Der Fahrer gab an, beruflich in den Niederlanden gewesen zu sein, um Kunden für Baumaschinentransporte anzuwerben. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte er. Die Ermittler verließen sich aber nicht auf die Aussage des Fahrers und durchsuchten das Fahrzeug.

2.000 Gramm Kokain in Batman-Paket

Dabei entdeckten die Zöllner eine Tragetasche, die auf dem Beifahrersitz lag. In ihr befand sich ein Pappkarton bei dessen Öffnen zwei, in Kunststoff verschweißte, buchgroße Pakete zum Vorschein kamen. Auf der Vorderseite war jeweils das „Batman“- Logo abgebildet. In den Päckchen entdeckten die Beamten 2.000 Gramm Kokain. Die Drogen wurden beschlagnahmt und der 51-jährige Fahrer vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt überführt. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Stadt sucht Wohnraum für Geflüchtete und Pflegestellen für Haustiere aus der Ukraine

Wohnungsschlüssel Der Krieg in der Ukraine zwingt immer noch viele Menschen zur Flucht. Die Stadt sucht für viele Ukrainerinnen und...

Osnabrück will queeres Leben in der Stadt fördern

(Symbolbild) Regenbogenflagge Am Dienstagabend (27. September) entschied der Stadtrat, dass Osnabrück eine Anlaufstelle für queere Menschen werden soll. Der Antrag...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen