2. Osnabrücker Steeldarts-Meisterschaft um den Filmpassage-Cup

Steeldarts-Meisterschaft
Foto: Schäfer, Events & Medien

Am kommenden Donnerstag, dem 30. August, findet die 2. Osnabrücker Steeldarts-Meisterschaft um den FILMPASSAGE-CUP im Alando Palais statt. 

Gesucht wird der Nachfolger des Siegerteams vom letzten Mal: Die Heineken ( Daniel Kuehn und Marcel Möller), die im April nach einer grandiosen Finalrunde und einem Top Finale gegen die ebenso starken Sparta-Darter den Filmpassage Cup mit nach Hause nehmen durften. Beide Teams sind genau wie weitere 60 Teams am Start und wollen nach Lust und Laune „checken“.

Große Chancen aufs Weiterkommen

Gespielt wird im Black Music Club des Alando. Auf zwei Boards messen sich dann die Teams in vier Vierer-Gruppen. Zum Auftakt am 30.8. sind 16 Teams vor Ort. Turnierleiter und Moderator Dennis Kurth hat die Gruppen im Vorfeld zusammen gestellt. „Wir spielen in der Gruppenphase Jeder gegen Jeden. Jedes Team hat also drei Matches im Best of 3 Modus. Man muß demnach zwei von möglichen drei Legs im Single Out (ab Zwischenrunde Double Out) gewinnen. Dabei geht ein Match ca. 15 bis 20 Minuten. Die besten Drei einer Gruppe kommen dann in die Zwischenrunden ( am 27.und 29.9.) Nur das schlechteste Team einer Gruppe scheidet aus. Somit haben alle große Chancen auf ein Weiterkommen und können sich dann auch für das große Finale am 6.Oktober qualifizieren.

Osnabrücker Dart-Spieler überraschen mit Qualität

Chef-Organisator Christian Schäfer von ausführenden Werbeagentur Schäfer, Events & Medien freut sich auf das Turnier: „Beim ersten Turnier haben wir gesehen, wie unglaublich konzentriert die Spieler beim Darts sein müssen. Wir waren selber über die Qualität überrascht und haben festgestellt, das wir hier in Osnabrück und Umgebung eine große Darts-Gemeinde haben, die sonst nur in kleineren Hinterhöfen ihre Qualität zeigen darf. Wir bieten den Teams hier im Alando eine große Bühne für ihren Sport. Allein der Finalabend ist ja wie im legendären „Ally Pally“ in London aufgezogen. Das sind schon besondere Momente für die Spieler, wenn Sie mit ihrer eigenen Musik einlaufen und vom Publikum abgeklatscht werden.“

Teilnahme an der Steeldarts-Meisterschaft noch möglich

Für die Vorrunden-Termine am 6. und 7. September gibt es noch vier Startplätze. Wer also kurz entschlossen noch mitspielen möchte, kann sich über die E-Mail-Adresse: darts@agentur-allesbestens.de bei Katja Schäfer von der Agentur Schäfer, Events & Medien noch anmelden.