Osnabrück Osnabrücker Steckenpferdreiten wird verschoben – neuer Termin voraussichtlich im...

Osnabrücker Steckenpferdreiten wird verschoben – neuer Termin voraussichtlich im Frühjahr

-

Zum ersten Mal nach sieben Jahrzehnten wird das Steckenpferdreiten nicht zum Friedenstag im Oktober stattfinden, sondern voraussichtlich im kommenden Frühling. Die Stadt Osnabrück hat entschieden, die Veranstaltung auf das kommende Jahr zu verschieben, um Kinder, Lehrkräfte, Eltern und Publikum in der Corona-Pandemie zu schützen.

„Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen“, betont Erster Stadtrat Wolfgang Beckermann. „Wir haben in den letzten Wochen regelmäßig die Corona-Auflagen für Großveranstaltungen gesichtet und auf eine mögliche Umsetzung geprüft, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass es zurzeit keine gute Lösung für ein Steckenpferdreiten im Herbst gibt.“

Zwei Steckenpferdreiten in einem Jahr

Das 69. und das 70. Steckenpferdreiten finden demnach voraussichtlich beide im Jahr 2021 statt. Zwei Jahrgänge zusammenzulegen und nur eine Veranstaltung anzubieten, ist nicht praktikabel. „Zum einen wäre das Steckenpferdreiten dann viel zu groß für den Markt, wenn 2.800 statt rund 1.400 Kinder über die Rathaustreppen reiten“, gibt Anke Bramlage, Leiterin des Projektbüros im Fachbereich Kultur, zu bedenken. „Zum anderen wechseln die Viertklässler nach den Sommerferien in die weiterführenden Schulen, sie sollen aber in ihrem gewohnten Klassenverband der Grundschule teilnehmen können.“

Für Plan B ist gesorgt

Für den Fall, dass nach den Sommerferien neue Regelungen für Großveranstaltungen gelten, die das Steckenpferdreiten doch im Herbst möglich machen könnten, ist gesorgt. Allerdings geht die Stadt Osnabrück zurzeit nicht davon aus, dass sich die Situation in der Corona-Pandemie im Herbst entspannt. Den politischen Gremien wird der Entwicklungsstand nach der Sommerpause vorgestellt, und es werden mögliche Lösungen ins Auge gefasst.

Erinnerung an den Westfälischen Frieden

Seit 1953 wird das Osnabrücker Steckenpferdreiten jährlich veranstaltet. Die Jungen und Mädchen der vierten Klassen aus den Grund- und Förderschulen ziehen mit selbstgebastelten Steckenpferden und bunten Hüten durch die Stadt bis sie schließlich über die Rathaustreppe reiten und vom Oberbürgermeister eine süße Brezel erhalten. Damit wird daran erinnert, dass der Westfälische Friede am 25. Oktober 1648 von der Osnabrücker Rathaustreppe aus verkündet wurde.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Global Strike Day – Fridays for Future demonstriert in Osnabrück

Die Klimakrise ist nicht verschwunden, auch wenn sie wegen der Corona-Pandemie weniger Aufmerksamkeit erhält. Die Bewegung Fridays for Future...

Theorie trifft auf Praxis — Duale Berufsausbildung als Erfolgsmodell

Für ihr duales Berufsausbildungssystem genießt die Bundesrepublik Deutschland international einen guten Ruf. Mit der neuen Kampagne „Die Duale“ des...

Schäuble will Bürgerräte für Akzeptanzsicherung der Demokratie

Foto: Wolfgang Schäuble, über dts Berlin (dts) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) macht sich Sorgen um die Akzeptanz der...

RKI erklärt Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Risikogebieten

Foto: Luxemburg-Stadt, über dts Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt. Das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen