Osnabrück Osnabrücker SPD-Fraktion fordert Handeln gegen Graffiti-Vandalismus

Osnabrücker SPD-Fraktion fordert Handeln gegen Graffiti-Vandalismus

-

Graffiti-Schmierereien in der Osnabrücker Altstadt

Graffiti sind manchmal Kunst, oft genug aber nur Vandalismus. Die SPD-Ratsfraktion fordert jetzt ein entschiedenes Vorgehen der Stadt.

Die SPD-Fraktion hat in den letzten Monaten eine verstärkte Zunahme von Graffiti-Vandalismus wahrgenommen. In allen Stadtteilen, besonders in der Weststadt, werden zunehmend Häuser mit Schmierereien versehen. Wir haben daher zu diesem Thema bereits in der Vergangenheit Gespräche mit der Stadt Osnabrück geführt, um die Sensibilität zu erhöhen. Da aktuell dieser Entwicklung jedoch von der Stadt nichts entgegengesetzt wird, werden wir in der nächsten Ratssitzung eine Anfrage stellen, um zu erfahren, welche Strategien städtischerseits entwickelt wurden, um dieses bekannte Problem zu lösen“, so Frank Henning, SPD-Fraktionsvorsitzender und Anita Kamp, ordnungspolitische Sprecherin der Rats-SPD.

Unmut der Betroffenen verständlich

„Hierbei handelt es sich nicht nur um eine Sachbeschädigung, sondern auch um eine Verunstaltung des Straßenbildes. Hauseigentümer, die sich, wie in dem aktuellen Fall berichtet, auch noch ehrenamtlich und finanziell für einen guten Zweck engagieren, werden doppelt bestraft. Aus unserer Sicht ist es nötig, dass die Verwaltung nun aktiv wird und zusammen mit der Polizei Strategien entwickelt, diesem Treiben ein Ende zu setzen. Es kann nicht sein, dass die Hauseigentümer durch Nichthandeln im Regen stehen gelassen werden und darüber hinaus auch noch die Kosten für eine Beseitigung zahlen müssen. Aus unserer Sicht ist der Unmut der Betroffenen mehr als verständlich“, so Henning und Kamp weiter.

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Polizeiliche Kriminalitätsstatistik für die Stadt Osnabrück: Niedrigste Kriminalitätszahlen der letzten 30 Jahre

Die Polizei (Symbolbild) Die Zahl der Straftaten in der Stadt Osnabrück ist erneut zurückgegangen. Die Kriminalstatistik der Polizei Osnabrück erfasst...

Statistik der Polizei – deutlicher Rückgang der Verkehrsunfälle in Osnabrück

Fahrrad-Unfall an der Ecke Narupstraße/Gesmolder Straße. / Foto: Pohlmann. Die jüngste Verkehrsunfallstatistik der Polizei zeichnet ein erfreuliches Bild: 2020...




ZIA-Präsident: Regulierung des Mietenmarktes endgültig gescheitert

Foto: Mietwohnungen, über dts Berlin (dts) - Der Präsident des Immobilienverbandes ZIA, Andreas Mattner, hält staatliche Eingriffe im Wohnungsmarkt für...

Kühnert kritisiert frühere SPD-Klimapolitik

Foto: Kevin Kühnert, über dts Berlin (dts) - SPD-Vize Kevin Kühnert kritisiert die frühere Klimapolitik seiner eigenen Partei. In...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen