Osnabrück 🎧Osnabrücker sind gefragt: Umfrage zur grünen Zukunft Osnabrücks

Osnabrücker sind gefragt: Umfrage zur grünen Zukunft Osnabrücks

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Osnabrücker Bürgerinnen und Bürger sind gefragt: Die Stadt führt derzeit eine Umfrage zur Zukunft des Grüns in Osnabrück durch. Hier können Maßnahmen aus dem neuen Freiraumentwicklungskonzept gewichtet sowie vorschlagen werden, wo grüne Treffpunkte entstehen sollen.

Grün- und Freiräume haben in Städten eine besondere Bedeutung. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Klimaanpassung, für die Artenvielfalt und das Naturerleben in der Stadt. Sie sind auch wichtig für Sport, Spiel und Gesundheit, da sie den Aufenthalt im Freien ermöglichen. Um zu gewährleisten, dass die in der Stadt vorhandenen Freiräume für diese Zwecke optimal genutzt werden können, erarbeitet die Stadt Osnabrück das Freiraumentwicklungskonzept „Urbaner Freiraum im (Klima-)Wandel“.

So soll das grüne Osnabrück künftig aussehen

Derzeit wird der Aktionsplan erarbeitet, der zahlreiche Maßnahmen für die Entwicklung von Grün- und Freiräumen enthält. In einer anonymen Online-Umfrage können die Osnabrückerinnen und Osnabrücker nun auswählen, welche Maßnahmen ihnen am wichtigsten sind: Soll mit der Aufwertung des Haseufers in der Innenstadt begonnen werden oder sollen erst mehr grüne Wege geschaffen werden? Und in welchen drei Stadtteilen ist die Schaffung neuer grüner Treffpunkte am wichtigsten? Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen dauert etwa 10 Minuten. Die Teilnahme ist bis zum 13. April 2022 möglich. Die Umfrage kann unter www.osnabrueck.de/umfragen aufgerufen werden.

Freiraumentwicklungskonzept soll am 27. April vorgestellt werden

Die Ergebnisse der Umfrage sowie das gesamte Freiraumentwicklungskonzept werden auf der Abschlussveranstaltung am 27. April 2022 voraussichtlich von 16:30 bis 20 Uhr vorgestellt. Anmeldungen sind in Kürze unter www.osnabrueck.de/freiraum-im-wandel oder per Telefon unter der Nummer 0541/323-3538 möglich. Wer vorab Fragen hat, kann diese auch per E-Mail an umwelt@osnabrueck.de stellen.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Busfahrer „übersah“ Rotlicht und schließende Schranke in Osnabrück Eversburg

Gleich eine ganze Busladung voller Schutzengel hatten die Fahrgäste eines Linienbusses, dessen Fahrer trotz Rotlicht und herabsenkender Schranke über...

Kommentar: Der 3. Oktober oder das Ende eines 33 Jahre andauernden Friedens

"Ich bin mir sicher, auch die Russen lieben ihre Kinder", für den HASEPOST-Herausgeber ist "die Wende" von 1989 ganz...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen