Osnabrück 🎧Osnabrücker Schaustellerurgestein Ewald Telsemeyer im Alter von 65 Jahren...

Osnabrücker Schaustellerurgestein Ewald Telsemeyer im Alter von 65 Jahren verstorben

-

Der Osnabrücker Schausteller Ewald Telsemeyer ist nach einer schweren Krankheit verstorben. Bekannt war er nicht nur für das berühmte Telsemeyersche Karussell am Osnabrücker Weihnachtsmarkt, sondern auch für sein Engagement in der Schaustellerbranche.

„Nach kurzer schwerer Krankheit ist das Osnabrücker Schaustellerurgestein Ewald Telsemeyer im Alter von 65 Jahren gestorben. Mein tiefstes Mitgefühl gilt in dieser schweren Zeit seiner Familie,“ so der 1. Vorsitzende des Schaustellerverbandes Weser-Ems e. V. Bernhard Kracke jr. Viele Generationen von Osnabrückern kannten das Telsemeyersche Karussell, das seit über 100 Jahren im Familienbesitz ist und alljährlich seine Runden vor dem Osnabrücker Rathaus während des Weihnachtmarktes dreht. Ewald Telsemeyer engagierte sich wiederholt dafür, dass das Wahrzeichen des Weihnachtsmarktes jedes Jahr am gleichen Platz erstrahlen konnte.

Mehrere Auszeichnungen für sein Engagement

Für sein jahrzehntelanges Engagement für seine Schaustellerkollegen wurde er vom Schaustellerverband Weser-Ems mit der goldenen Nadel mit Brillanten ausgezeichnet. In den Jahren danach folgten noch weitere Auszeichnungen, unter anderem die silberne und goldene Ehrennadel des Deutschen Schaustellerbundes, da Ewald Telsemeyer auch hier jahrzehntelang die Protokollführung auf Bundesebene übernommen hatte. Als besondere Ehrung empfand Ewald Telsemeyer seine letzte Auszeichnung zum Ehrenbotschafter des Schaustellerverbandes Weser-Ems e.V. Dieser Titel wurde ihm auf der Generalversammlung des Schaustellerverbandes Weser-Ems e.V. am 11. Januar 2020 aufgrund seiner langjährigen aufopfernden Tätigkeit für den Verband verliehen.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Sport im Berufsalltag: Körperfreunde in Osnabrück machen Arbeitnehmer fit

(von links) Patrick Jochmann (Geschäftsführer), Marie Bäumker (Betriebliche Gesundheitsmanagerin) und Nina Nöll (Marketing und Sales) sind Teil des Teams der...

Innenminister Boris Pistorius am EU-Projekttag in der IGS Osnabrück

Hoher Besuch in der IGS Osnabrück: Der ehemalige Osnabrücker Oberbürgermeister und aktuelle niedersächsische Innenminister Boris Pistorius besuchte die Gesamtschule...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen