Osnabrück Osnabrücker Organisationen fordern, Autospuren zu Radwegen umzuwandeln

Osnabrücker Organisationen fordern, Autospuren zu Radwegen umzuwandeln

-




Mehrere Osnabrücker Verbände und Initiativen fordern von Rat und Stadtverwaltung, dem Radverkehr schnellstmöglich mehr Platz auf Osnabrücks Straßen einzuräumen. Sie weisen auf die veränderte Verkehrsmittelnutzung seit Corona und die Zunahme des Radverkehrs hin.

Nach Auffassung der Organisationen, zu denen unter anderem Fridays for Future, der ADFC und der VCD gehören, sei es an der Zeit, unverzüglich auf die aktuelle Änderung des Verkehrsverhaltens zu reagieren und den Verkehrsraum kurzfristig zugunsten des Radverkehrs umzuverteilen. Nicht nur in Berlin-Kreuzberg sind seit Kurzem sogenannte “Pop-up-Radwege” eingerichtet worden. Sie sind mit gelben Streifen und teilweise auch Baustellenbaken markiert und geben dem Radverkehr mehr Raum und Sicherheit.

Kein Impfstoff gegen Klimawandel

„Die Verkehrswende ist in Osnabrück längst überfällig. Wir müssen den Umweltverbund stärken, wenn wir den Klimaschutz nicht vor die Wand fahren wollen. Wann, wenn nicht jetzt handeln und mehr Platz für Radler schaffen?“, fragt Josephine Dai, Vertreterin von Fridays for Future. „Fahrradverkehr hat in der letzten Zeit stark zugenommen, während der Ausgangsbeschränkungen im März und April war er teilweise die dominierende Verkehrsart. Der umwelt- und menschenfreundliche Radverkehr braucht jetzt mehr Platz, deshalb schnell provisorische Radspuren für mehr Sicherheit und Abstand einrichten”, argumentiert Wolfgang Driehaus vom ADFC. Manfred Flore, Mitglied des Netzwerks Nachhaltige Mobilität schließt sich an: „Gegen den Klimawandel wird es keinen Impfstoff geben! Deshalb muss Mobilität für alle mit deutlich weniger Autos ein Ziel sein. Die Aktion setzt dafür ein richtiges Signal.“

Folgende Gruppen stehen hinter der Forderung:

  • ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) Aktionszentrum Dritte Welt
  • Fridays for Future
  • Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt
  • Lokale Agenda
  • Netzwerk Nachhaltige Mobilität
  • Osnabrücker Jugendbündnis für Linke Politik Osnabrücker Klimaallianz
  • Parents for Future
  • Psychologists for Future
  • Scientists for Future
  • VCD (ökologischer Verkehrsclub Deutschland)
  • Verein für Ökologie und Umweltbildung Osnabrück
  • Verkehr für Menschen

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Sonderkontrolle “Autoposer” der Osnabrücker Polizei

Archivbild einer früheren Kontrolle an der Pagenstecherstraße In der Nacht zu Sonntag führte die Polizei eine Sonderkontrolle mit dem Hauptaugenmerk...

Aufrüstung von Kassen – Osnabrücker Handwerkskammer begrüßt Fristverlängerung beim „Brötchenbon“

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim begrüßt die stillschweigende Fristverlängerung beim „Brötchenbon“: Belastungen der Betriebe werden im Zuge der Corona-Krise ausgesetzt....

Maas will Überstellungsabkommen mit Hongkong stoppen

Foto: Heiko Maas, über dts Berlin (dts) - Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat in Gesprächen mit europäischen Außenministern...

Innenministerium kritisiert Kirchenasyl

Foto: Bundesinnenministerium, über dts Berlin (dts) - Das Bundesinnenministerium übt scharfe Kritik am Kirchenasyl, das Asylbewerber zumeist vor einer...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code