Am Sonntag, 14. Oktober, wird die Moskaubadliegewiese wieder zum Schnäppchenjäger-Paradies. Neu ist in diesem Jahr die Online-Reservierung für alle Standbeschicker, teilen die Stadtwerke Osnabrück mit. In Kooperation mit der OPG setzen die Stadtwerke zudem einen Shuttlebus ein.

Mit der Online-Platzreservierung reagieren die Stadtwerke auf die stetig steigende Trödlerzahl. „Unsere Freibadflohmärkte vor und im Anschluss an die Sommersaison sind ja inzwischen regelrecht Kult und sehr beliebt“, erläutert Johann-Heinrich Janssen, stellvertretender Leiter des Moskaubades, „Die Online-Platzreservierung schafft eine für alle Seiten entspannte und bequeme Trödelatmosphäre“. Die Vorab-Anmeldung und -Reservierung ist unter www.nettebad.de/kursmanager möglich. Sie ist für alle Standbeschicker erforderlich. „Wir haben die Liegewiese in sechs Blöcke unterteilt; am 14. Oktober kann dann jeder Trödler im gebuchten Block seinen Standplatz aufsuchen.“ Der Preis für einen Standplatz in Tapeziertisch-Länge beträgt 15 Euro. Der Aufbau ist ab 8 Uhr morgens möglich. Der Herbstflohmarkt startet allerdings erst um 9 Uhr.

Neue Kooperation mit OPG und vergünstigte Parkgebühren

Neu ist zudem die Shuttlebus-Kooperation mit der OPG. „Die OPG stellt Stellplätze in der Parkgarage Neustadt-Carré sowie auf dem Parkplatz der Schlosswallhalle zur Verfügung“, so Janssen weiter. Am 14. Oktober gilt dort eine spezielle Tagesparkgebühr von jeweils nur zwei Euro.

Kostenloser Busshuttle zum Moskaubad

Ein kostenloser Shuttlebus pendelt regelmäßig zwischen Moskaubad und den beiden nur gut einen Kilometer entfernt liegenden Parkmöglichkeiten hin und her. „Mit diesem Angebot hoffen wir, den hohen Parkdruck rund um das Moskaubad entschärfen zu können.“ Janssen verweist zudem auf die gute Busanbindung: Von der Haltestelle „Moskaubad“ der Buslinie 92 und der Haltestelle „Laischaftsstraße“ der Linie 51/52 ist das Moskaubad bequem zu erreichen.

Veränderte Straßenführung von 6 bis 17 Uhr

Am Veranstaltungstag gilt von 6 bis 17 Uhr eine vorübergehend veränderte Straßenführung im Bereich des Moskaubades: Die „Limberger Straße“ wird ab der Einmündung „Wüstenstraße“ in Richtung „Feldstraße“ zur Einbahnstraße. Ebenso wird die „Sandstraße“ aus Richtung „Limberger Straße“ bis zur „Rehmstraße“ zur Einbahnstraße. Für Standbeschicker ist die Zufahrt aufs Moskaubadgelände ausschließlich über die Koksche Straße möglich.

Fundsachenverkauf des Moskaubades für guten Zweck

Das Moskaubad-Team wird auch wieder Schwimmbadfundsachen zugunsten des Kinderschutzbundes Osnabrück verkaufen, beispielsweise  Schwimmflügel, Handtücher, Taucherbrillen und vieles mehr. Je Kilogramm kosten die Fundsachen 2,50 Euro. Ab zehn Kilogramm reduziert sich der Preis auf zwei Euro je Kilo. Den Erlös aus dem Fundsachenverkauf stiften die Stadtwerke traditionell an den Kinderschutzbund in Osnabrück, der damit unter anderem ein Projekt zur Förderung der Schwimmfähigkeit von Kindern im Grundschulalter unterstützt.

Eintritt ist kostenlos

Rund 34.000 Besucher hatten die Stadtwerke beim letztjährigen Herbstflohmarkt gezählt. Das Moskaubad-Bistro sorgt mit einem breiten Angebot für das leibliche Wohl aller Besucher. Am Veranstaltungstag sind die Nutzung des Dschungelpfades und der Eintritt auf die Freibadfläche frei. Der normale Badbetrieb läuft während der Veranstaltung weiter, das Hallenbad ist von 8 bis 17 Uhr geöffnet.

Ein buntes Flohmarktangebot in herbstlicher Atmosphäre macht den „Herbst im Moskau“ aus. (© Stadtwerke Osnabrück / Sonja Koslowski)