Aktuell 🎧"Osnabrücker Modell" zum Lockdown-Austieg nun auch in anderen "Modellkommunen"...

„Osnabrücker Modell“ zum Lockdown-Austieg nun auch in anderen „Modellkommunen“ vor dem Aus?

-

Es trägt zumindest inoffiziell den Namen der Hasestadt, doch Osnabrück durfte wegen Bedenken der Landesregierung und einer willkürlich bei 100 gesetzten Inzidenzgrenze nicht mitmachen. Vierzehn „Modellkommunen“ sollten zeigen, wie der Ausstieg aus dem Lockdown gelingen kann, doch dieses Modell steht offenbar schon wieder vor dem Aus. 

Der NDR listete bereits am Freitag vergangener Woche auf, mit welchen aus Osnabrücker Sicht teils absurden Begründungen sich andere Kommunen davor drücken ihren Bürger, vor allem aber auch den Gastronomen und Gewerbetreibenden eine Option auf den Aussteig aus dem Lockdown zu eröffnen.

Keine einzige der ursprünglich 14 Modellkommunen war bereit an diesem Montag (12.04.2021) den Ausstieg aus dem Lockdown zu proben, wozu ihnen die Landesregierung das OK gegeben hatte!

Kleinstadt Achim bewarb sich um Modellprojekt, hatte aber keine Testkapazitäten

So verabschiedete sich die Stadt Achim bei Bremen aus der Gruppe der 14 Modellkommunen, weil man es versäumt hatte genügend Testkapazitäten für die überschaubare Einwohnerzahl von lediglich rund 31.000 Einwohnern zu schaffen.
In Emden, der ostfriesischen Heimatstadt von Otto Waalkes, wollte man erst noch über den richtigen Zeitpunkt diskutieren, obwohl man sic zuvor um die Teilname am Modellversuch beworben hatte.

Mehrere Städte wollten erst noch den richtigen Zeitpunkt diskutieren

Auch Lüneburg konnte sich, genau wie Buxtehude und Einbeck, auf keinen konkreten Zeitpunkt einigen. Und die Samtgemeinde Elbtalaue wurde wegen Fehlern im Vergabeverfahren gleich wieder ganz aus der Gruppe der Modellkommunen gestrichen.

Die verbliebenen Städte und Gemeinden, die mit einer Hygiene- und Teststrategie dem Lockdown ein Ende bereiten könnten, verschoben derweil ihren Starttermin immer weiter in Richtung Monatsmitte. So wollte Braunschweig erst am Donnerstag öffnen, Oldenburg sogar erst am Mittwoch kommender Woche (19. April).

Hannover will Modellprojekt schon wieder einstampfen

Nun scheint aber die gesamte Modell-Strategie ins Wanken zu geraten. Nach einem Bericht der Braunschweiger Zeitung will die Landesregierung wieder alle – teils ohnehin unwilligen – Modellkommunen zurückpfeifen und abwarten, ob aus Berlin nicht neue Verschärfungen zu erwarten sind, die eine zumindest zaghafte und durch Coronatests begleitete Öffnung der Gastronomie und des Einzelhandels dann auf unbestimmte Zeit unmöglich machen werden.



Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11
 

aktuell in Osnabrück

Pilotabschluss für die Metall- und Elektroindustrie soll auch in Osnabrück gelten

Erfolgreicher Abschluss für die Metall- und Elektroindustrie in der Region. / Foto: IG Metall Die IG Metall und der Arbeitgeberverband...

Erhöhung im November bisher ausgeblieben: Taxifahren in Osnabrück noch nicht teurer geworden

(Symbolbild) Taxi Ende September hat der Stadtrat beschlossen, dass das Taxifahren in der Hasestadt ab November teurer werden soll -...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen