Aufmerksame Besucher der Osnabrücker Innenstadt konnten bereits am Montag hier und da ein bislang unbekanntes Logo in den Schaufenstern von L&T entdecken, doch „offiziell“ präsentierte das Modehaus erst am Dienstag sein neues Logo.

Mit Umstellung auf die Herbst-Winter-Saison – soll das Logo schrittweise eingeführt werden.

Entwicklung es L&T Logos, Osnabrück
So änderte sich das L&T-Logo im Lauf der Zeit, Quelle: L&T

„L&T hat sich in den vergangenen  Jahren fundamental verändert“, betont Geschäftsführer Thomas Ganter. „Wir haben uns vom klassischen Modehaus zu einem Lifestyle- und Erlebnisanbieter entwickelt. Der Bau des neuen Sporthauses mit seinen erlebnisorientierten Angeboten setzt diese Entwicklung konsequent fort. Aber auch unser Engagement im digitalen Bereich wollen wir weiter forcieren. Unsere runderneuerte Marke soll diese Ausrichtung gegenüber unseren Kunden, Partnern und Bewerbern dokumentieren. Wir wollen einheitlich und weithin sichtbar als L&T zu erkennen sein und so unseren bewährten Markennamen stärken.

Neues Logo soll auch im Internet besser wirken

Auch visuell soll dieser dynamische Charakter abgebildet werden: Das neue Logo wurde vor allem in Hinblick auf digitale Einsatzmöglichkeiten entwickelt. Es wirkt im Vergleich zum alten Logo prägnanter und weniger kleinteilig. Gerade für die Nutzung im Internet oder als App-Symbol ist diese Ausrichtung für die Zukunft wichtig. Anthrazit bleibt als Farbton der Eleganz und Zeitlosigkeit erhalten. Die beiden Großbuchstaben (nach den Nachnamen der Gründer) sind weiterhin der Kern des Logos. Aus dem bisher verwendeten „+“ Zeichen wird allerdings das kaufmännische „&“. Gerade diese Änderung lässt das Logo jung und dynamisch wirken.

Für Untermarken wie etwa das zukünftige Sporthaus oder das Outlet wird eine zweite Zeile in unterschiedlichen Farben als Deskriptor eingesetzt.

Die neue Logo-Familie wird schrittweise eingeführt, um Kunden und Partner an die Umstellung zu gewöhnen. Spätestens Anfang 2018 soll dann nur noch das neue Logo verwendet werden.