KulturOsnabrücker Künstler Manfred Heinze geht als Artist-in-Residence nach Österreich

Osnabrücker Künstler Manfred Heinze geht als Artist-in-Residence nach Österreich

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Der Osnabrücker Künstler Manfred Heinze wird Gastkünstler in Gmünd. / Foto: Privat

Als erster Osnabrücker Künstler wurde Manfred Heinze für das Artist-in-Residence-Programm der Kulturinitiative Gmünd 2023 ausgewählt.

Von Mai bis Juni 2023 wird Manfred Heinze in der Kärntner Künstlerstadt Gmünd an seiner Werkgruppe „Zellen“ arbeiten, die in der Hasestadt durch zahlreiche Ausstellungen ein Begriff ist. Dabei entwickelt er sein seit 1977 im Zentrum seines Schaffens stehendes Hauptmotiv der Zellen im Dialog mit den Bewohnern und Bewohnerinnen und dem Ort zu einer neuen Werkserie weiter.

Arbeiten im Herbst kommenden Jahres in Osnabrück ausgestellt

Das Artist-in-Residence-Programm mit dem internationalen Gastatelier Maltator zählt seit fast 30 Jahren zu den bedeutendsten Artist-in-Residence-Programmen in Österreich. Seit 1993 wurden über 80 internationale bildende Künstlerinnen und Künstler zu einem zweimonatigen Arbeitsaufenthalt eingeladen. Am Ende des von der Kulturinitiative Gmünd finanzierten Stipendiums werden die dort entstandenen Arbeiten in einer Ausstellung gezeigt und in einem Katalog präsentiert.

Osnabrückerinnen und Osnabrücker haben dann im Herbst 2023 die Gelegenheit, eine Auswahl der in Gmünd entstandenen Arbeiten im KunstQuartier in der Bierstaße zu sehen.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Trotz Zinswende: Baugenehmigungen in Osnabrück steigen

(Symbolbild) Wohnungsbau Noch nie sind die Zinsen in so kurzer Zeit so rasant gestiegen. Das bringt auch in Osnabrück so...

Osnabrück soll 23 Millionen aus dem niedersächsischen Nachtragshaushalt erhalten

(Symbolbild) Niedersächsischer Landtag Der Niedersächsische Landtag hat am Mittwoch (30. November) den Nachtragshaushalt beschlossen. Damit finanziert die rot-grüne Regierungskoalition drei...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen