Osnabrück 🎧Osnabrücker in eigener Wohnung mit Schlagring attackiert und ausgeraubt

Osnabrücker in eigener Wohnung mit Schlagring attackiert und ausgeraubt

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Gewalt (Symbolbild)

Ein 28-jähriger Osnabrücker wurde in seiner Wohnung von drei Männern mit einem Schlagring attackiert, schwer verletzt und ausgeraubt. 

Bereits am letzten Freitag des Novembers (26.11.21) kam es um 15:00 Uhr zu einem Raubdelikt in der Alten Poststraße. Dort suchten drei zunächst unbekannte männliche Personen ein Mehrparteienhaus auf und klopften an die Wohnungstür des späteren Opfers. Nachdem der 28-jährige Wohnungsinhaber die Tür geöffnet hatte, wurde er unvermittelt durch die Täter körperlich angegriffen und in seine Wohnung gedrängt. Unter weiterer Gewaltanwendung, u. a. durch einen Schlagring nahmen die Männer eine geringe Menge Bargeld sowie einen Tresor an sich.

Opfer wird schwer verletzt

Nach der Tat flüchteten die Unbekannten aus dem Haus und fuhren mit einem bereitgestellten Fluchtwagen in unbekannte Richtung davon. Der 28-jährige Osnabrücker wurde bei dem Überfall schwer verletzt und musste stationär im Krankenhaus behandelt werden. Den Beamten der Polizei Osnabrück gelang es durch umfangreiche Ermittlungen, einen Tatverdacht gegen drei Männer im Alter von 19, 21 und 27 Jahren zu gewinnen.

Durchsuchungen mit Spezialeinheit

Am frühen Freitagmorgen (03.12.21) durchsuchten die Ermittler zeitgleich mehrere Wohnobjekte. Da mit einer Schusswaffe gerechnet werden musste, wurden Spezialkräfte zur Unterstützung hinzugezogen. In den Objekten wurden alle drei Tatverdächtigen angetroffen. Darüber hinaus stießen die Beamten zufällig auf einen vierten Mann. Dieser hatte einen offenen Haftbefehl und wurde einer JVA zugeführt.

Verdächtige in Untersuchungshaft

Bei den Durchsuchungen wurden der geraubte und nunmehr aufgebrochene Tresor, knapp zwei Kilogramm Marihuana sowie diverses Verpackungsmaterial für den Handel mit Betäubungsmitteln, aufgefunden und beschlagnahmt. Außerdem konnten die Ermittler tatrelevante Spuren und das mutmaßliche Fluchtfahrzeug sichern. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Osnabrück für die Beschuldigten einen Untersuchungshaftbefehl.


Polizei Pressestelle
Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.
 

aktuell in Osnabrück

Vom Schandfleck zum Schmuckstück: Rund um den Neumarkt entsteht eine kunterbunte 360-Grad-Freiluftgalerie

Der erste Hubsteiger steht bereit: Es kann losgehen an der Fassade des ehemaligen Whörl-Parkhauses. / Foto: Schulte Könnte es doch...

GRÜNE/SPD und Volt wollen ÖPNV zur Bremer Brücke weiterführen und ausbauen

Bremer Brücke / Foto: Guss Die Mehrheitsgruppe von GRÜNEN, SPD und Volt im Rat begrüßt es, dass der VfL Osnabrück...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen