Bei der Verleihung des 35. Deutschen Rock- und Poppreis konnte die Osnabrücker Band Alphamay gleich in zwei Kategorien einen Preis für den ersten Platz entgegen nehmen.
Am Samstag, den 09. Dezember strömten ca. 1000 Musiker und Musikerinnen aus allen Teilen Deutschlands in die Siegerlandhalle in Siegen. Sie trafen sich dort im Rahmen von Deutschlands ältestem und erfolgreichsten Musikwettbewerb um sich zu präsentieren und untereinander auszutauschen. 

Osnabrücker Band auf Sieg programmiert

Schon im Vorjahr belegte Alphamay den zweiten Platz in der Kategorie „Beste Elektropop Band“. In diesem Jahr folgte in dieser Sparte der erste Platz, genau wie in der Kategorie „Beste Gothic/Wave Band“.
Mit diesen Auszeichnungen geht für Alphamay, die ihren Proberaum in Osnabrück am Limburg haben, ein hervorragendes Jahr zu Ende. 23 Mal stand die Band auf Club- und Festivalbühnen in Deutschland und den Niederlanden.

Wettbewerb ist Sprungbrett für große Karrieren

Künstler wie PUR, Juli, Yvonne Catterfeld oder Luxuslärm hatten in der Vergangenheit erfolgreich an diesem Wettbewerb teilgenommen.

Der 35. Deutsche Rock & Pop Preis 2017 wurde von der Deutschen Popstiftung, dem Deutschen Rock & Pop Musikerverband e. V. sowie der Fachzeitschrift Musiker Magazin präsentiert.


Foto: Band/fotogra4bar.de