Osnabrück Osnabrücker Arche möchte Familien in Notsituation helfen und bittet...

Osnabrücker Arche möchte Familien in Notsituation helfen und bittet um Unterstützung

-

Die Arche engagiert sich seit Jahren dafür, Lebensverhältnisse von benachteiligten Kindern und ihren Familien in Deutschland zu verbessern. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie mussten leider zahlreiche Einrichtungen schließen. Daher bat Bernd Siggelkow, Gründer der Arche, am Montag, den 30. März, in Form einer Videobotschaft um Hilfe, um Bedürftige weiterhin unterstützen zu können.

Kinderreiche Familien verzweifeln daran, während der Corona-Krise über Wochen in einer Wohnung ausharren zu müssen, mit wenig Geld, das zur Selbstversorgung nicht ausreicht. Aufgrund von Hamsterkäufen blieben oft nur teuere Lebensmittel in Supermärkten zur Auswahl übrig. Die Sorge vor einem Anstieg an häuslicher Gewalt, infolge des Zusammenrückens in häuslicher Isolation, würde zunehmend steigen.

Die “virtuelle Arche”

Benötigt werden Spenden für Lebensmittel und Hilfspakete, mit denen Bedürftige versorgt werden können. Außerdem brauche es Mitarbeiter, die mit Kindern und Familien in Kontakt bleiben, etwa in der „Virtuellen Arche“ – mit WhatsApp-Gruppen, Livestreams und Telefonaten. Es brauche gerade jetzt mehr Unterstützung für Menschen, die in der Gesellschaft benachteiligt seien.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Familien in Notsituation unterstützen

Kürzlich wurde in Osnabrück an der Bremer Straße 126 der 26. Standort der Arche eröffnet. Die Einrichtung wurde auf Initiative von John McGurk und seinem Verein sportler 4 a childrens world ermöglicht. Ursprünglich war die Eröffnung erst Mitte April geplant, dieses Vorhaben wurde angesichts der aktuellen Situation allerdings vorgezogen. “Wir sind in Osnabrück und wollen trotz „abgesagter“ Eröffnung helfen und unterstützen. Wir sind für diese Familien da, bilden einen „Rettungsring“ und verteilen Lebensmittel, Spiel- und Bastelmaterialien für Familien”, so die Osnabrücker Arche im Austausch mit unserer Redaktion. “Wir wollen Familien in Notsituationen die Möglichkeit geben, sich bei uns zu melden. Danach besprechen wir mit den Familien, was sie brauchen, packen das Paket zusammen und bringen es kostenlos vorbei.”

Lebensmittel und Hygieneartikel können bei der Arche abgegeben werden

Das Osnabrücker Archeteam möchte bedürftige Familien trotz „verschlossener Türen“ erreichen und mit Lebensmittelpaketen, Hygieneartikeln und Spiel- und Bastelanregungen für Kinder versorgen. Haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel sowie Spiel- und Bastelmaterial können von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 10:00 und 12:00 Uhr an der Bremer Straße 126 vor die Tür gestellt werden.


PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Schmuck einer Seniorin erbeutet: Trickdieb schlägt im Stadtteil Wüste zu

Eine Seniorin ist am Freitag, den 16. Oktober 2020, Opfer eines Trickdiebs geworden. Er behauptete, Rohrleitungen kontrollieren zu müssen,...

Osnabrücker Friedensgespräche: Friedensmusik für 1945 zum Tag des Westfälischen Friedens

Anlässlich des Osnabrücker Friedenstages veranstalten die Osnabrücker Friedensgespräche in der Reihe musica pro pace am 25. Oktober ein Konzert...

IW-Studie: Nord- und Südeuropa driften wirtschaftlich auseinander

Foto: Industrieanlagen, über dts Köln (dts) - Die Volkwirtschaften in Nord- und Südeuropa konvergieren nicht, sondern driften wirtschaftlich auseinander....

Österreich will sich mehr gegen illegale Migration einsetzen

Foto: Österreichischer Grenzüberang, über dts Wien (dts) - Österreich will zusammen mit Deutschland und anderen Ländern mehr tun gegen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen