Kurz – aber heftig sind die tollen Tage in Osnabrück. Vor allem an Weiberfastnacht und am Ossensamstag zeigt sich: Osnabrück kann auch Karneval!

Vollgas, Halli Galli und natürlich die passende Schunkelmusik mit kölschem Dialekt – das ist ab Weiberfastnacht zwei Tage lang in der Osnabrücker Altstadt garantiert. Erfahrene Karneval DJs stehen für beste Karnevalsmusik in allen Kneipen. Auch die Stadtprinzessin gibt sich an Weiberfastnacht die Ehre und besucht und feiert den Kneipenkarneval ausgiebig.

Die Tradition des Rundgangs durch die Kneipen wird sicherlich auch 2018 groß gefeiert von den Jecken. Nach der Eröffnung der tollen Tage am Donnerstag ab 18.00 Uhr auf dem Rathausplatz geht es durch die zahlreich Kneipen.

Ossensamstag geht es um 14 Uhr los

Unbestrittener Höhepunkt des Osnabrücker Karnevals ist der Ossensamstag. Auch in diesem Jahr werden wieder rund 80 Teilnehmergruppen mit Motivwagen, Musik oder zu Fuß erwartet. Um 14.00 Uhr geht es an der Johanniskirche los. Der Umzug wird von Kindersänger Frank Acker mit dem Zappeltier und weiteren Freunden angeführt.

Damit die Jecken auch die notwendige Legitimation für ihr närrisches Treiben erhalten, händigt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert den Karnevalisten vor dem Umzug den Stadtschlüssel aus. 362 Tage im Jahr befindet sich der symbolische Stadtschlüssel im Safe in der Kleinen Ratskammer des Rathauses. Drei Tage später bringen die Jecken des Bürgerausschusses Osnabrücker Karneval (BOK) ihn zurück. So ist es Tradition.

Bereits um 13.00 Uhr beginnt vor der Familienzone das familienfreundliche Rahmenprogramm mit „Frank und seine Freunde“.
„Als Osnabrücker Künstler ist es einfach meine Pflicht den Ossensamstag zu unterstützen“ ist Acker fest vom Karneval überzeugt. Der Bürgerausschuss Osnabrück Karneval gibt sich speziell mit 7-8 rührend aktiven Karnevalisten große Mühe alles Tip Top zu Organisieren.

Ossensamstag 2018
Eine starke Allianz für den Karneval in Osnabrück v.l.: DJ Prinz Matze der Viertelvorzwölfte, BOK Geschäftsführer Detelf Spindler, DJ Tony (Lagerhalle), DJ Bobby T. (Schmales Handtuch), Rainer Knopp (Marktschänke & Joe Enochs Sportsbar), das Zappeltier, BOK Schatzmeisterin Marie Plogmann, Kindersänger Frank Acker, DJ Dirk sowie DJ Criz und Nele Mondorf (beide vom Sonnendeck)

Bis zu 40.000 feiern den Ossensamstag

„Bei gutem Wetter sind es bestimmt wieder zwischen 30.-40.000 Menschen am Strassenrand die den Zug sehen wollen. Das ist eine realistische Zahl für den Osnabrücker Karneval. Früher waren es auch nie 100.000 oder mehr Besucher. Das war noch nie möglich“. erklärt BOK Präsident René Herring. Die Unterstützung der Stadt ist da aber sicherlich noch ausbaufähig.
Mit Oberbürgermeister Wolfgang Griessert hat man aber einen großen Karnevalsfreund als Unterstützer. Dieser wird sich auch nachdem Umzug sicherlich wieder große Mühe geben beim Verteidigen des Rathaus wenn Stadtprinzessin Gaby I. (dieses Jahr ohne Prinzen) die Macht an sich reißen will. Danach wird auf dem Rathausplatz mit großem Besteck gefeiert. Die Schausteller bauen wieder ein Jeckendorf mit allem drum und dran. DJ Hendrik wird wie an Weiberfastnacht dann mit der passenden Karnevalsmusik die Masse im Griff haben.

Karneval geht mit DJs in den Kneipen weiter

„Das ist ein Höhepunkt der in den letzten Jahren bei den Gästen in den vollen Kneipen mehr als begeistert angenommen wurde“, sagt DJ Prinz Matze der Viertelvorzwölfte. Zusmamen mit DJ Dirk spielt der den karnevalistischen Doppelpass in der Marktschänke sowie Joe Enochs Sportsbar. Ebenfalls stark geht es mit DJ Bobby T. und DJ Didi im Schmalen Handtuch zu (das letzte mal Jeck mit Maria am Zapfhahn). Mehr als ein Geheimtipp zum Karneval ist die Lagerhalle wo an beiden Tagen DJ Tony das karnevalistische Zepter schwingen wird. An Ossensamstag ist ab 15 Uhr das Sonnendeck ebenfalls Place to Be für die Jecken wenn DJ Criz am Start ist. Sonnendeckwirt Bernd Wagner hat dem BOK für die kommenden Jahre starke Unterstützung versprochen.

Bleibt noch die Frage nach den Karnevalhits für 2018. Dazu der Viertelvorzwölfte: „Wir sind für die Liebe gemacht“ von den Höhnern ist ganz weit vorne anzusiedeln. Ansonsten geht immer Kasalla, Cat Balou, Brings, Mickie Krause, Räuber, Bläck Fööss oder die Paveier.

Alles weitere über den Karneval gibt es im Netz unter www.osna-helau.de oder auf Facebook.

Fotos: Joachim Viertel