Aktuell Opel fuhr auf Wall in Gegenverkehr: mindestens 3 Verletzte

Opel fuhr auf Wall in Gegenverkehr: mindestens 3 Verletzte

-




Ein 19-jähriger Autofahrer war heute Morgen gegen 08.15 Uhr mit seinem Opel Corsa auf der linken Geradeausspur auf dem Johannistorwall in Richtung OsnabrückHalle unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr geriet.

Die Osnabrücker Polizei spricht von “mindestens” drei Verletzten, darunter ein Kind.

Foto: Jens Meyer
Symbolbild, Foto: Jens Meyer

Nachdem er in den Gegenverkehr gelenkt hatte, stieß er frontal mit dem Seat Toledo eines 25-Jährigen zusammen, der in Richtung Petersburger Wall fuhr. Der Unfallverursacher wurde durch den Unfall schwer verletzt.

Von den Insassen im Seat, drei Erwachsenen und einem Kind, wurden mindestens zwei Personen verletzt. Nach einer ersten notärztlichen Versorgung wurden die Verletzten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Über die Schwere der Verletzungen können zur Zeit jedoch noch keine weiteren Angaben gemacht werden. Die beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. An beiden Pkw entstanden erhebliche Frontschäden. Der Johannistorwall war für die Dauer der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle blockiert, wodurch der Verkehr vorübergehend stark beeinträchtigt war. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

 Symbolbild, Foto: Jens Meyer

[mappress mapid=”209″]


Pressestelle Polizeihttp://www.pi-os.polizei-nds.de/dienstsstellen/polizeiinspektion_osnabrueck/
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.

aktuell in Osnabrück

Sonderkontrolle “Autoposer” der Osnabrücker Polizei

Archivbild einer früheren Kontrolle an der Pagenstecherstraße In der Nacht zu Sonntag führte die Polizei eine Sonderkontrolle mit dem Hauptaugenmerk...

Aufrüstung von Kassen – Osnabrücker Handwerkskammer begrüßt Fristverlängerung beim „Brötchenbon“

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim begrüßt die stillschweigende Fristverlängerung beim „Brötchenbon“: Belastungen der Betriebe werden im Zuge der Corona-Krise ausgesetzt....

Zahl der Verkehrstoten auf Tiefststand

Foto: Unfallkreuz an Straßenrand, über dts Wiesbaden (dts) - Im Jahr 2019 sind in Deutschland 3.046 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen...

CDU-Wirtschaftsrat kritisiert Berliner Antidiskriminierungsgesetz

Foto: Berliner Polizist, über dts Berlin (dts) - Der CDU-Wirtschaftsrat hat angesichts der zunehmenden Extremismus-Gefahr in Deutschland vor einer...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code