Deutschland & die WeltOpel-Chef Lohscheller: Ich habe mein Wort gehalten

Opel-Chef Lohscheller: Ich habe mein Wort gehalten

-


Foto: Opel, über dts

Rüsselsheim (dts) – Opel-Chef Michael Lohscheller hat sich erfreut über die Einigung mit der IG Metall auf ein Sanierungskonzept für den Autobauer geäußert. „Ich habe mein Wort gehalten. Es gibt bei Opel keine betriebsbedingten Kündigungen, keine Standortschließungen“, sagte Lohscheller der „Bild“ (Donnerstagsausgabe).

„Stattdessen machen wir die Werke fit für die Zukunft und investieren massiv in die deutschen Standorte.“ Ganz besonders freue er sich für den Standort Eisenach. „Dort werden wir künftig exklusiv den kompakten Grandland X bauen, der bisher in Frankreich vom Band läuft. Außerdem werden wir in Eisenach unseren ersten Plug-in-Hybrid produzieren“, so Lohscheller. Mit Elektromobilität sichere man die Zukunft des Standortes. Das sei eine „gute Nachricht für Deutschland und vor allem für Eisenach“. Den Mitarbeiter-Abbau werde man in den kommenden Tagen abgeschlossen haben und dann werde Ruhe für die nächsten Jahre sein. „Wir können jetzt wirklich ein neues Kapitel öffnen und uns auf die Kunden konzentrieren“, sagte der Opel-Chef.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Ist der Kampf gegen Dooring-Unfälle nur ein Ablenkungsmanöver?

Lokalpolitik und Verwaltung haben im Augenblick scheinbar nur ein Thema: Der Kampf gegen Dooring-Unfälle*. Wollen sie damit vielleicht von einem...

Zurück aus Florida: Frieda Bühner spielt wieder für die GiroLive-Panthers Osnabrück

Bis zum Ende der Saison 21/22 war die damals 17 jährige Basketballerin eine der Hoffnungsträgerinnen bei den Basketball-Erstligisten aus...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen