8 C
Osnabrück
Sonntag, Dezember 15, 2019


Aktuell „Oma, was ist ein Schneemann?“ Podiumsdiskussion zum Thema Klimagerechtigkeit...

„Oma, was ist ein Schneemann?“ Podiumsdiskussion zum Thema Klimagerechtigkeit in Osnabrück

-



Der Klimawandel ist derzeit in aller Munde und stellt eine der großen Herausforderungen unseres Jahrhunderts dar. Am 29. November findet daher eine Podiumsdiskussion in der Aula des Schlosses statt. 

Am Freitag, 29. November, findet um 18 Uhr eine Sonderveranstaltung der Osnabrücker Friedensgespräche in Kooperation mit den Klimabotschafterinnen und -botschaftern der Ursulaschule statt. Unter dem Titel „Oma, was ist ein Schneemann?“ diskutieren auf dem Podium Dr. Lukas Köhler (klimapolitischer Sprecher der FDP Bundestagsfraktion), Dr. Michael Kopatz (Mitarbeiter des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie) und zwei Schülerinnen der Ursulaschule Osnabrück, Nele Falkenreck (Klimabotschafterin) und Karla Oberwestberg (Vertreterin der Bewegung Fridays for Future), über den Klimawandel und die mit diesem verbundenen Konflikte. Moderiert wird die Diskussionsrunde durch Prof. Dr. Markus Große Ophoff, fachlicher Leiter des Zentrums für Umweltkommunikation in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Das Friedensgespräch findet in der Aula des Osnabrücker Schlosses statt. Der Eintritt ist frei.

Debatte um Klimaschutz birgt Konflikte

Der Klimawandel stellt eine große Herausforderung für die Menschheit im 21. Jahrhundert dar. Laut dem Weltklimarat erfordert die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad eine “rasche, weitreichende und beispiellose Veränderungen in sämtlichen Bereichen der Gesellschaft”. Entsprechend birgt die Debatte um das Klima, Umweltzerstörung und Ressourcenverbrauch vielfältige Konflikte; zwischen dem globalen Norden und Süden, zwischen gesellschaftlichen Schichten und insbesondere zwischen den Generationen.

Klimaschutz gerecht gestalten

Weshalb scheitert die Umsetzung der Ziele des Pariser Abkommens und wie real ist die Gefahr, dass zukünftige Generationen negativ betroffen sind, wenn wir den Klimawandel nicht eindämmen? In engem Zusammenhang mit der Debatte steht die Forderung nach Verzicht. Wieviel Verzicht braucht es seitens der jetzigen Generation, und in welcher Form? Christian Lindner (FDP) vertritt die Meinung, dass Verzicht nicht notwendig ist, sondern das Problem durch technologische Entwicklung gelöst werden kann. Ist dies realistisch? Wenn wir den Klimaschutz vorantreiben, hat das Auswirkungen auf unterschiedliche Gruppen und Schichten der Gesellschaft. Wie kann eine gerechte Verteilung des noch verbleibenden Budgets an Emissionen aussehen und einer Spaltung der Gesellschaft entgegengewirkt werden? Diesen und weiteren Fragen widmen sich die Podiumsgäste in der Diskussion untereinander und mit dem Publikum.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

VfL Osnabrück: Mit einem 3:0 Triumph beendet der VfL eine sensationelle Hinserie!

Wer will diesen VfL noch stoppen? Der VfL gewann ein richtungsweisendes Spiel, das bei aller spielerischen Überlegenheit zunächst nach einem...

Hasepost präsentiert den Tatort „Borowski und das Haus am Meer“ in der Filmpassage – Eintritt frei

Ein norddeutscher Tatort aus Kiel, der ein wenig düster ist... passend zur Jahreszeit. Wie alle Tatort-Premieren präsentiert HASEPOST diesen Tatort...

 

Hamburgs Bürgermeister gegen Abkehr von Schwarzer Null

Foto: Schuldenuhr, über dts Hamburg (dts) - Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat sich entgegen der verbreiteten Meinung...

Greta Thunberg reist Erste Klasse und findet überfüllte Züge sind „gutes Zeichen“

Berlin (mit Material von dts) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg sieht überfüllte Züge nicht als Problem. Diese seien...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code