Deutschland & die WeltÖkonom kritisiert allgemeine Mehrwertsteuersenkung

Ökonom kritisiert allgemeine Mehrwertsteuersenkung

-


Foto: Einkaufswagen vor einem Supermarkt, über dts

Würzburg (dts) – Der Ökonom Peter Bofinger hat Kritik an der von der Großen Koalition beschlossenen Senkung der Mehrwertsteuer geübt. „Ich hätte dieses Instrument gezielter eingesetzt und die Bereiche entlastet, die besonders hart getroffen wurden“, sagte er dem „Mannheimer Morgen“ (Freitagausgabe). Die Supermärkte und Online-Händler seien ja ohnehin schon die „Gewinner“ der Krise.

„Muss ich die alle zusätzlich belohnen? Da habe ich große Zweifel“, so der Ökonom. Der ehemalige „Wirtschaftsweise“ sagte, es gebe da zu viele „Mitnahmeeffekte“. Insgesamt lobte er aber das Konjunkturprogramm. „Das sind eher Schönheitsfehler. Am Ende gilt hier das Motto: Viel hilft viel.“ Bofinger begrüßte es, dass die Koalition den früheren Sparkurs aufgegeben habe und sich nicht mehr dem „Diktat der schwarzen Null“ unterwerfe. „Das zeigt, was man alles machen kann, wenn man diese schreckliche schwarze Null und die Schuldenbremse einfach mal sein lässt“, sagte er. Die steigende Staatsverschuldung bezeichnete er als „völlig unproblematisch“. Die Zinsen für die Staatsverschuldung seien negativ. „Der Staat verdient sogar an der Verschuldung“, so Bofinger.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Osnabrück feiert am kommenden Samstag wieder den CSD

Am kommenden Samstag (28.05.2022) ist es wieder so weit und der dritte große Christopher Street Day (CSD) in Osnabrück...

Das läuft am Sonntag (22. Mai) auf der Osnabrücker Maiwoche 2022

The Kaiserbeats (Pressefoto) 10 Tage und über 100 Bands in der Osnabrücker Innenstadt. Das ist die Osnabrücker Maiwoche. Täglich gibt es...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen