Am Reformationstag (Mittwoch, 31. Oktober) sind viele Einrichtungen und Museen geöffnet. Die städtischen Fachbereiche sind bis auf einige Ausnahmen geschlossen. Hier die wichtigsten Regelungen auf einen Blick:

Rathaus
Das Rathaus ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Im Dachgeschoss erinnert die Ausstellung „Willkommen in Osnabrück, Eure Majestät – 1998 als Europa den Frieden feierte“ an das Jubiläum „350 Jahre Westfälischer Friede“, das vor 20 Jahren in Osnabrück und Münster mit hochrangigen Gästen gefeiert wurde.

Museumsquartier
Felix-Nussbaum-Haus/Kulturgeschichtliches Museum
Am Reformationstag ist das Felix-Nussbaum-Haus / Kulturgeschichtliche Mu-seum von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im Felix-Nussbaum-Haus ist die Ausstellung von Yury Kharchenko „Kein Ort Zuhause“ zu sehen. Das Kulturgeschichtliche Museum zeigt die Ausstellung „Sammlung im Dialog“ sowie den „Kunstpreis Osnabrück 2018“ und die die Villa Schlikker zeigt Marikke Heinz-Hoek „Es wird gewesen sein“.

Kunsthalle Osnabrück
Die Kunsthalle Osnabrück befindet sich im Ausstellungsaufbau und wird erst am Sonntag, 4. November, ab 11.30 Uhr aus Anlass der Eröffnung von „William Engelen: Heute hat die Orgel wieder schön gespielt“ für das Publikum geöffnet.

Erich Maria Remarque-Friedenszentrum
Das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Zu sehen ist neben der Dauerausstellung zu Leben und Werk von Remarque die Plakatausstellung von Amnesty international „Für eine Welt ohne Todesstrafe“, die über die Geschichte der Todesstrafe und des Widerstands gegen diese Art der Bestrafung weltweit informiert. Dabei werden individuelle Schicksale und strukturelle Gegebenheiten anschaulich vorgestellt.

Museum Industriekultur
Das Museum Industriekultur ist am Reformationstag geschlossen.

Museum am Schölerberg
Das Museum am Schölerberg ist am Reformationstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zu sehen ist die Sonderausstellung „Die Dünne Haut der Erde – Unsere Böden“, die spannende Einblicke in die verborgene Welt unter unseren Füßen ermöglicht und die Fotoausstellung „ARCHITEKTIER“, die einzigartige Fotografien tierischer Baukunst des renommierten Naturfotografen Ingo Arndt zeigt.

Außerdem kann im Rahmen der Sonderausstellung „Die dünne Haut der Erde“ die Virtual-Reality-Animation „Abenteuer Bodenleben“ besucht werden. Mittels einer VR-Brille können Besucher virtuell in den Porenraum des Bodens eintauchen und überlebensgroßen Bodenbewohnern wie Springschwänzen und Hundertfüßern hautnah begegnen.

Planetarium
Das Planetarium ist am Reformationstag geöffnet. Gezeigt wird um 15 Uhr das Kinder- und Familienprogramm „Polaris und das Rätsel der Polarnacht“, eine unterhaltsame Entdeckungsreise für Kinder ab 6 Jahren. Um 16 Uhr spielt das Familienprogramm „Mit Professor Photon durchs Weltall“ für Kinder ab 8 Jahre und um 17 Uhr folgt für Erwachsene und Jugendliche die Show „Planeten – Expedition ins Sonnensystem“, eine abenteuerliche Reise zu den Landschaften und Naturwunder der Planeten, Monde und anderer Himmelskörper unseres Sonnensystems.

Wochenmärkte
Feiertagsbedingt ist am Mittwoch, 31. Oktober, kein Wochenmarkt.

Stadtbibliothek und Bücherbus
Am Reformationstag ist die Stadtbibliothek am Markt geschlossen, auch der Bücherbus fährt nicht.

Tourist Information
Die Tourist Information ist am Reformationstag geschlossen.

Bürgerberatung, Freiwilligen-Agentur und Seniorenbüro
Die Bürgerberatung, die Freiwilligen-Agentur und das Seniorenbüro in der Bierstraße 32a sind Reformationstag, 31. Oktober, geschlossen.

Abfuhr von Müll, Sperrmüll, Altpapier, Gelbem Sack und Biotonne
Wegen des Reformationstag am Mittwoch, 31. Oktober, werden die Tonnen für Restmüll, Altpapier sowie Biomüll und die Gelben Säcke am nächsten Tag nachgefahren. Statt Mittwoch werden die Tonnen am Donnerstag , statt Donnerstag am Freitag und schließlich statt Freitag am Samstag geleert. Die Termine sind zudem im Müllabfuhrkalender aufgeführt und rot gekennzeichnet.
Da der Reformationstag als neuer Feiertag in Niedersachsen beim Druck des Müllabfuhrkalenders im letzten Jahr noch nicht feststand, sind die nachfolgende Tage als Nachfahrtermine der Müllabfuhr NICHT rot gekennzeichnet.

Der Müllabfuhrkalender steht auch im Internet zum Herunterladen unter www.osnabrueck.de/muellabfuhrkalender bereit.

Recyclinghöfe/Gartenabfallplätze und Abfallwirtschaftszentrum Piesberg (AWZ)
Die Recyclinghöfe und Gartenabfallplätze sowie und das AWZ sind am Feiertag geschlossen.